Mysteriöse Röhren? Eher geheimnsivoll und hochgradig überraschend!

MYSTERY TUBES sind eine prima Gelegenheit, die bestehende Gigposter Sammlung zu erweitern oder um einen günstigen Einstieg zu finden. Genau so gut lässt sich aber der komplette Freundeskreis mit Postergeschenken bedenken, schließlich finden sich hier stolze sieben (7!) Poster in einem Pack!

Bunt gemischtes aus den Archiven von Señor Burns, angegrabbelte, dafür womöglich seltene Ausstellungsstücke vs. unbekannte Klassiker, Alt und Neu – alles kann dabei sein, mindestens ein Objekt aber auf jeden Fall aus dem aktuellen Jahrgang!

Den ganzen Spaß, den Kater in der Schachtel gibt’s für gerade mal 60 örebitte jetzt und hier zugreifen solange Vorrat reicht…

adventskalender 7

In den heiligen Siebdruckhallen der Red Can Company druckt Señor Burns nicht nur Señor Burns, sondern in hübscher Regelmäßigkeit flattern auch Druckaufträge für und von anderen Gestaltern auf die Siebe. Das macht Laune und erweitert den eigenen Horizont, weil man sich unter Umständen in Themen hineinfuchsen muss, die man sonst gar nicht bearbeiten würde.

Der CMYK-Farbmodus steht im Allgemeinen eher für konventionellen Buch-/Offsetdruck und beschreibt die Farbpalette aus den vier lasierenden Tönen Cyanblau, Magentarot, Yellow (also Gelb) und Schwarz. Aufgelöst in viele unterschiedlich kleine und große Rasterpunkte, die noch dazu in verschiedenen Winkeln angeordnet sind, erzeugen sie im Druckbild das gesamte, denkbare Farbspektrum. Damit lassen sich sämtliche, vorstellbare Farbtöne mischen und Fotos realistisch wiedergeben.

Im Siebdruck hingegen verwenden wir vorwiegend deckende Vollfarbtöne, ab und an leicht lasierend um durch Überlagerung Mischtöne zu erzeugen. Aber eben intensive, gesättigte Einzelfarbtöne. Dadurch werden unsere Grafiken und Zeichnungen so schön plakativ, wohingegen die CMYK-Darstellung in der Intensität einbußt und etwas flauer erscheint.

 

Aber natürlich ist auch eine Druckumsetzung mit CMYK-Prozessfarben im Siebdruck möglich und Señor Burns hat sich bei einem der letzten Projekte daran versucht: ein Plakat für die Band LE MILLIPEDE. Das Motiv stammt von ihrem aktuellem CD-Cover und das hat niemand geringeres als der bekannte schweizer Illustrator Helge Reumann vom Elvis Studio entworfen und für das Plakat umgesetzt.

10846164_1003414193011013_3915617420220753400_n

Alles in Allem etwas tricky aber das Ergebnis ist sehr zufrieden stellend und ohne einen Besuch des gefürchteten Onkel Moiré … Das Plakat im Format 60x40cm ist auf den derzeit noch etwas raren Shows erhältlich, aber eben glücklicherweise auch hier im online-store von Señor Burns!

Richtig wahrgenommen habe ich THE NOTWIST ab der frühen Neunziger und über ihr Robert Palmer-Cover von Johnny and Mary, weil man dazu im Pulverturm an der Schleißheimer Straße super abgehen konnte. Zu einer Zeit also, wo die frühe Hardcorephase nahezu überwunden war, aber noch bevor die Band mit Indietronic ihr eigenes Genre eröffnete. Das erste Meisterwerk Shrink ende der Neunziger zugegeben eher am Rande mitgenommen, aber rechtzeitig die Kurve bekommen um zur Plattentaufe von Neon Golden mit Transistorradio im Münchner Pathos Transport zu stehen.

Soviel zur Fan-Historie und dann heißt es ja noch “never meet your heroes”. Aber die Leidenschaft für Musik und Artwork und Grafik bringt zwangsläufig den Wunsch mit sich, für, oder noch besser, mit solchen Helden zu arbeiten. Und weil manchen Musikern wiederum eine Leidenschaft für Siebdruck zu eigen ist und/oder sie sogar selbst Platten veröffentlichen, kommen die Dinge bisweilen von ganz alleine in Bewegung:

Dam’undHerren, es ist mir eine große Freude auf Einladung der Band anlässlich der Heute und Morgen, 26./27.März statt findenden ALIEN DISKO in der Alten Kongresshalle München die extra für die beiden Abende gewünschten Siebdruck Plakate zu präsentieren, jeweils in einer Auflage von 74 Exemplaren im Format 60 x 40 cm und letztlich mit sechs (26.03.) bzw. vier (27.03.) Farben auf 220g naturweißen Karton gedruckt:

SEÑOR-BURNS_aliennotwistdouble

Genauso groß ist die Freude über die Möglichkeit, an beiden Abenden vor Ort selbst und persönlich mit Posterbude und -show anwesend zu sein. Neben diesen beiden Plakaten wird es noch das ein oder andere (auch letzte) Exemplar der letzten Jahre geben, neun Stück sind immerhin bisher schon entstanden plus eine “Best of”-Posterwand…

Wenn Ihr dort seid, besucht mich und meinen Stand, ansonsten bleibt ja noch das online Bestellvergnügen über den bigcartel-shop.

Vielen Dank, liebes Notwist! Dein Señor Burns

Vom 21.März an wieder unterwegs und an diesen Terminen überwiegend begleitet von ALOA INPUT, begeben sich die Ex-Weilheimer THE NOTWIST erneut an nationale und europäische Spielorte, um das nach wie vor aktuelle Album “close to the glass” live und ihr ganz aktuelles Werk “the messier objects” in physischer, siebdruckgehüllter Form zu präsentieren.

An zwei Abenden wird auch in München Station gemacht, dann allerdings mit den Gästen VIRGINIA WING am 26.März bzw. GOLD PANDA am 27.März in der Alten Kongresshalle auf der Schwanthalerhöhe.
Für diese beiden Abende wird es auf Wunsch der Band auch spezielle Plakate geben – dazu mehr ein anderes Mal…

SEÑOR-BURNS_nottour-800  SEÑOR-BURNS_nottour-DET

Für die frühlingshafte Reise ist erstmal ein gar über- bis außerirdisches Plakat entstanden, mit zugegeben etwas zwergenhaft geratenen Terminen… Darüber scheint auch der kleine Freund im Vordergrund sichtlich entrüstet. (Zum Trost hat ihn Señor Burns gleich zu seinem Maskottchen für 2015 gemacht und daher werdet Ihr ihm schon bald auf einer sommerlichen Shirt-Kollektion wiederbegegnen…)

Und Hey: Nachts sind nicht nur Katzen und Aliens dunkelgrau.

4 Druckfarben auf 220g naturweißem Papier, die Auflage beträgt 160 Exemplare im klassischen Format 60 x 40 cm und (jetzt vorbestellbar / Auslieferung ab 30.März): ein paar Exemplare im BigCartel-shop von Señor Burns!

21.03.2015 — Dresden (DE) — Reithalle Strasse E (w/ Aloa Input)
22.03.2015 — Warszawa (PL) — Klub Proxima (w/ Aloa Input)
23.03.2015 — Krakow (PL) — Fabryka (w/ Aloa Input)
24.03.2015 — Prague (CZ) — Palác Akropolis (w/ Aloa Input)
25.03.2015 — Graz (AT) — Generalmusikdirektion (w/ Aloa Input)
26.03.2015 — Munich (DE) — Kongresshalle (w/ Virginia Wing)
27.03.2015 — Munich (DE) — Kongresshalle (w/ Gold Panda)
11.04.2015 — Rotterdam (NL) — Motel Mozaique festival
12.04.2015 — Nijmegen (NL) — Doornroosje (w/ Aloa Input)
13.04.2015 — Hannover (DE) — Kulturzentrum Faust(w/ Aloa Input)
14.04.2015 — Erlangen (DE) — Kulturzentrum E-Werk (w/ Aloa Input)
15.04.2015 — Darmstadt (DE) — Centralstation Darmstadt (w/ Aloa Input)
16.04.2015 — Jena (DE) — Kassablanca Jena (w/ Aloa Input)
17.04.2015 — Brugge (BE) – More Music Festival

Auch im Jahr der Holz-Ziege besteht wieder die Möglichkeit, eine “Señor Burns Print Subscription”, sein ultimatives Siebdruck Jahres-Abonnement für das Kalenderjahr 2015 zu ergattern! Hierbei handelt es sich weder um ein Trojanisches Pferd, noch um die bloße Katze im Sack, sondern vielmehr um den DEAL

ABO2015_v2 Kopie  messier

Was genau?
Ein Exemplar von jedem Druck, den der wehrte Señor Burns von 01.Januar – 31.Dezember 2015 anfertigt.
Vom Umfang ist mit etwa (mindestens) 15 Gigpostern zu rechnen plus eine gute Handvoll Art Prints plus die 12-teilige Kunstdruckserie “DAY 7″, zusätzlich Tonträger, Postkarten, Sticker, T-Shirt und kleine Extras, die exklusiv den Abonnenten zukommen!

Es gibt allerdings NUR 5 EXEMPLARE für gerade mal 379.- € Vorkasse (und versandfrei innerhalb Deutschlands)!
Dieser Preis gilt als pre-order bis 31.01.2015, danach falls noch verfügbar 444.- € und idealerweise und ohne Umwege
direkt hier zu bestellen!

…aber was genau wird denn nun drin sein?
Einiges ist wohl fix, anderes noch in der Schwebe, ganz sicher bisher scheint, dass auch in diesem Jahr THE NOTWIST mit zwei Plakaten für die ALIEN DISKO am 26./27.März in der Alten Kongresshalle München dabei sind, die Komödianten SENKRECHT&PUSCH, mit BARCELONA das bereits dritte Motiv der Serie “lovely cities”, Arbeiten für das KAFE KUNST FEST, den MILLA Live-Club, eine Vinyl-7″ für THE MARBLE MAN, und die Doppel-LP “the messier objects” von THE NOTWIST im fünffarbigen Siebdruckmantel, außerdem ein superrarer und unikater TESTPRINT und dann kommt da sicher noch einiges mehr…

Na endlich!
Nachdem wir zum Flatstock Europe 12 in Hamburg eine erste Version von Ausgabe 2 mit leichtem Optimierungsbedarf auf dem Tisch hatten, brauchte es dann nur weitere 3 Monate zur finalen Fertigstellung der 48 Seiten nackten Postervergnugens!

17 Gigposter-Artists auf jeweils einer Doppelseite. Mit dabei fast alle Posterkrauts sowie Comet »Züri brennt« Substance.

Ab heute hier als Preview und ab dem 18.12.2014 dann wieder in gedruckter Fassung.
Die Zeitung gibt es bei jeder Postershow, bei der Posterkrauts anwesend sind.
Sie kann auch per Mail bestellt werden, für 2 € + Porto

Blättern Sie rein!
Es erwartet Sie, in den Worten von Michael Hacker:
Slayer – Siebdruck – Schenkelklopfer!

Schwarzer Freitag?

Der nächste Crash?

Nicht ganz. Der BLACK FRIDAY – mal wieder so ne amerikanische Erfindung – läutet als Freitag nach Thanksgiving ende November das Weihnachtsgeschäft ein.

So kommt es, dass einem die Angebote und Spezialofferten nur so um die Ohren fliegen und auch die Posterartisten warten mit Rabatten und Sonderaktionen auf. Da lässt sich Posterkrautsland nicht lumpen und schmeißt ebenfalls ein paar Teilnehmer ins Rennen:

CARLO VIVARY bietet sein aktuelles Plakat für KADAVAR günstiger an: carlovivary.bigcartel.com

LARS P. KRAUSE schickt Euch bei Bestellungen über seinen DOUZE-Shop heute 4 Handbills zusätzlich mit jeder Bestellung: douze.de

SEÑOR BURNS macht alles bunt und gibt 14% Skonto, dafür den Code „14FREITAGFARBENFROH“ anwenden: senorburns.bigcartel.com

SIMON MARCHNER gibt gleich mal satte 20% auf die Poster in seinem Shop, Code hier „BLACKFRIDAY„: .simonmarchner.bigcartel.com

 

Ereigniskarte   10404414_745464758875658_6065845304948478749_n

Bis gestern Abend waren sie noch einmal auf Achse um ein letztes Mal in diesem Jahr ein paar wenige europäische Ziele anzulaufen: THE NOTWIST.

Für die Stationen #59-65/2014 durfte ein weiteres Mal Señor Burns ran, um ein siegbedrucktes Tourplakat beizusteuern.

20141023_092338  sec3b1or-burns_notwist14-2_2

Das Motiv ist einerseits – wie schon der Vorgänger im Frühjahr – Comichaft angelegt und nimmt sich zum anderen einmal mehr der auch von der Band heiß geliebten Themen “Weltraum, Sterne, Planeten” an.

Die limitierte Auflage von 120 Exemplaren, gedruckt mit vier Farben auf naturweißem 300g-Recyclingkarton, dürfte schon bald nahezu genausoviele Besitzer erfreuen. Der Großteil der Auflage war zu einem der sieben aufgeführten Termine am Merchtisch erhältlich.

Ein kleiner Teil aber ist beim Künstler verblieben, damit auch diejenigen, die gerade nicht in Luxembourg, Antwerpen, London, Paris, Vendome, Lausanne oder Freiburg dabeisein konnten noch in den Genuss kommen können.
Ab Heute sind die Exemplare direkt hier im BigCartel online-shop bestellbar!

dasräkel_cover_web

Heute wird die zweite Ausgabe von Das Räkel – Das Gigpösterzeitung in Hamburg beim Flatstock vorgestellt, mittlerweile quasi so etwas wie das Verlautbarungsorgan der Posterkrauts. Auf 48 Seiten werden – neben einem Roundtablegespräch über den Stand der Dinge in Sachen Gigposter im deutschsprachigen Raum – folgende Artists jeweils per Doppelseite mit vielen Posterabbildungen präsentiert:

Comet Substance
Douze
Stefan Fähler
Fritte
Fuzzzgun
Götzilla
Michael Hacker
Grace Helly
Kopfüber
Simon Marchner
Mitchum D. A.
Rainbow
Señor Burns
Damien Tran
Mario Turiaux
Carlo Vivary
Zum Heimathafen

 

Die Zeitung wird es bei jeder Postershow geben, bei der Posterkrauts anwesend sind.
Sie kann auch per Mail bestellt werden, für 2 € + Porto bei:
raekel@mitchum.de

Als Zusatzschmankerl gibt es hier das uneditierte und -redigierte Roundtablegespräch in seiner vollen epischen Breite, mit allen Schenkelklopfern, Insidejokes und orthografisch freien Auslegungen:

(mehr …)

Am 01.Januar 1974 ging der Zündfunk, die Jugendwelle des Bayerischen Rundfunks auf Sendung. Damit hat die Sendung gerade mal 90 Tage mehr auf dem Buckel als Señor Burns und folgerichtig auch einen runden Geburtstag in 2014 abzufeiern. Die größere Party hat dann allerdings doch der Zündfunk auf die Beine gestellt, das “Past. Present. Future.”– Festival am 26.April im BR-Funkhaus…

10155726_10203787672801220_977832930569461770_n

Die Zündfunk-Redaktion wiederum hat Señor Burns eingeladen, ein Siebdruck Plakat zum Fest zu gestalten und selbiges mit einer Posterwand beim Festival zu präsentieren. Die teilnehmenden Bands und MusikerInnen waren Neneh Cherry with RocketNumberNine und Kitty, Daisy & Lewis und Sohn und Kofelgschroa und Joasihno und Glass Animals sowie Painted Palms. Für das Motiv hat jeder der sieben auftretenden Kapellen ein eigenes Radioempfangsgerät zugedacht bekommen und diverse Schallwellen transportieren deren Sounds. Am Ende brauchte es fünf Farben, gedruckt auf den bewährten 300g-Karton in Altweiß und im Format 60 x 40cm.

Die Frage der Auflagenhöhe war schnell geklärt: 40 Exemplare, für jedes Jahr eins. Allerdings war wohl auch schnell klar, dass das sehr knapp bemessen sein wird, wenn Redaktionen und Musiker mit Belegexemplaren bedacht werden sollen. Schließlich wurde eine, bzw. zwei Lösungen gefunden: zwei Editionen mit jeweils 40 Plakaten – die “40 Jahre Zündfunk-Edition” für Redaktion und Musiker sowie die “40 Jahre Señor Burns-Edition” zum Verkauf am Festival mit leichter Farbveränderung.

926428_236828436507098_670410661_n10249103_262620300590378_742152707_n

Am Ende sind noch ein paar wenige Exemplare übrig geblieben und daher kann, wer flott ist, noch eins hier im Store von Señor Burns ergattern! Happy Birthday.