Was vor 24 Jahren als Weilheimer Hardcore-Projekt begann hat sich über die Jahre, dem kreieren eines eigenen Musikstils namens „Indietronic“ und nicht zuletzt dank ihres selbst gesetzten Meilensteins „Neon Golden“ anno 2002 zur international geachteten Vorzeigekapelle gemausert. Yep, die Rede ist von THE NOTWIST und auch 2013 ist die Band unterwegs, zunächst mal in Deutschland und Island. Im Gepäck haben sie zwar leider noch nicht wie geplant ein neues Album, dafür aber ein hübsches neues Siebdruckposter! Bereits zum dritten Mal nach 2010 und 2012 durfte ich für die Band mit Farbe und Papier ein limitiertes Sammlerstück gestalten.

161255

Tourauftakt war eigentlich bereits am letzten Freitag beim Elbjazzfestival, so richtiges Tourleben startet allerdings erst mit dem heutigen Auftritt beim Modular Fest in Augsburg. Dort sollte es dann auch das Poster geben: 4 Farben im handgefertigten Siebdruck auf 250g-Aquarellpapier, in einer Auflage von 120 Exemplaren. Da die Band motivisch gern ins Universum abtaucht, habe ich dieses sternenhafte Gebilde konstruiert. Wer den Siebdruck nicht auf Tour abgreifen kann, möge ihn doch einfach direkt bestellen, entweder hier oder da!

apolo

Foto: Maria Dias

Flatstock 39, bzw. Flatstock Barcelona 2 war in der Tat allerhand.
Für Manche das beste Flatstock aller Zeiten.
Auf jeden Fall haben wir einige Inspirationen mitgenommen, was den Zeltaufbau und die Konzeption betrifft, was wir im September so auch in Hamburg umsetzen wollen.

Burnsen und ich haben heute die wenigen Poster, die uns in den 3 Tagen nicht aus den Händen gerissen wurden, zum Apolo Store geschafft, wo diese jetzt käuflich zu erwerben sind. Ein Haufen von Flatstock-Kollegen tat das Gleiche und somit hat der erst seit Februar existierende Shop aus dem Stand die beste Auswahl an Gigpostern in der ganzen Stadt.
Wie oben auf dem Bild zu sehen ist, mit Burnsens Thermals-Poster an prominenter Stelle.

Wer also in BCN um 22:30 h akuten Poster-Hunger verspürt, der findet Arbeiten von Grace Helly, Zum Heimathafen, Lars P. Krause, Señor Burns, Mitchum D.A. und vielen weiteren Gigposter-Artistst hier:
Metro: Paral-lel, Nou de la Rambla 107, 08004 Barcelona

https://www.facebook.com/Apolo.Store

Die Lollies sollen auch sehr lecker sein!

 

 

Einmal mehr macht die FLATSTOCK Poster Convention Halt in Europa, diesmal im Rahmen des PRIMAVERA Sound Festival in Barcelona. Am 24./25./26. Mai treffen sich im Parc del Forum direkt an der Barceloneta über 100 Bands, mehr als 20 internationale Gigposter Künstler – darunter natürlich auch einige von uns POSTERKRAUTS – sowie ein paar zehntausend Musikbegeisterte. Bereits zum zweiten Mal nach 2012 ist es dem API somit gelungen, die FLATSTOCK Poster Show mit ihrer insgesamt 39.Auflage dort zu integrieren.

SNCes

Für eine der zahlreichen auftretenden Bands war es mir möglich ein Poster beizusteuern: THE SEA AND CAKE wurden bereits zum zweiten mal in diesem Jahr auf Karton gebannt. Nachdem das Poster für die Deutschlandtermine der Band im Februar/März bereits innerhalb der Termine nahezu ausverkauft war, habe ich der Band vorgeschlagen für die PRIMAVERA Termine das Artwork in etwas veränderter Farbgebung neu aufzulegen. Diesmal fiel die Farbwahl eher auf rötliche Töne und der schöne Nebeneffekt dieses Posters: ein Teil des Motivs stammt ursprünglich aus Barcelona. Die gitterartige, durchlässige blaue Fläche im oberen Bereich basiert auf einem Steinboden im Außenbereich der Burg von Barcelona – ein Foto das beim letztjährigen Besuch entstanden ist. Gedruckt wurde mit 4 Farben, davon einmal als Farbverlauf auf 300g sandfarbenem bzw. altweißem Karton in einer sehr exklusiven Auflage von gerade mal 54 Exemplaren. Das Poster ist ab 29.Mai auch online erhältlich!

Heutet startet die „Stick Up Poster Show“ auf dem „Great Escape Music Festival“ in Brigthon UK.

Dank Petting Zoo Keeper Spencer sind einige Poster von Lars P. Krause, Señor Burns, Mitchum d.a.,Jochen „Fritte“ Moenig und Grace Helly dort vertreten und wie folgt umschrieben:

„A riotous German invasion is under way, employing the simplest of methods to secrete themselves onto British soil – the postal service – and it was us who invited them ladies and gentlemen!
What with Hamburg having played host (most hospitably) to Europe’s biggest poster expo (Flatstock) for what must be approaching ten years now, it would have been quite wrong to not include work by these guys.

The 5 artists who are participating have sent some real treats in their own various styles…

Look out for Fritte’s dynamic graphic style, perhaps the result of his woodblock and lino-cut skills… for the vivid and somewhat deranged imagination of Mitchum d.a. (he’s quite a tinker)… for the long tall whimsical wall-pleasers of Grace Helly… for the soft and carefully considered blends of Senor Burns… and for the strong, traditional and frankly masterful graphic communication of Lars Krause.

In their own words :
“Churchill said ‘The Huns are always either at your throat or at your feet’
…If we might add, now you can also put them on your walls.”“

GEF_NEU

Vom 16. bis zum 18.Mai findet in Brighton das „Great Escape Music Festival“ statt. Mit 350 Bands an 30 Orten, kreuz und quer über Brighton verteilt und entsprechendem Rahmenprogramm, eines der größten Festivals überhaupt.
Dieses Jahr gibt es erstmals eine Poster Show names „The Stick Up“ an der u.a. Grace Helly, Lars P. Krause, Señor Burns, Mitchum d.a. und Jochen „Fritte“ Moenig teilnehmen.

thestickup-rider
(mehr …)

Die Ereignisse und Drucke überschlagen sich, da bleibt kaum Luft um alle Neuigkeiten zeitnah hinauszuposaunen… Zunächst mal waren am 28.April zum quasi-Heimspiel die Jungs von der FRITTENBUDE im ausverkauften Feierwerk München zu Gast, dort wo vor etlichen Jahren im etwas kleineren Sunny Red eins der ersten FRITTENBUDE-Konzerte stattgefunden hat. Diesmal also etwas größer und trotzdem familiär und die 500 Gäste konnten  ihre siebgedruckten Tickets nur persönlich und vorab beim Feierwerk erwerben. Größere Tumulte konnten aber offenbar verhindert werden. Zum Abend selbst wurde ich dann um ein Gigposter gebeten, “aber Bitte mit einem totalen Muskeltypen mit Panda-Maske”…

SEÑOR-BURNS_frttnbdDETs

Gesagt – getan. Und weil FRITTENBUDE bereits vor fünf Jahren ihren ersten Hit mit dem Song “Pandabär” und den obligatorischen Pandamasken hatten, konnten wir uns einen kleinen, subtilen Seitenhieb auf einen anderen “Panda” im Artwork nicht verkneifen. Die Auflage beträgt stolze 140 Exemplare und gedruckt habe ich mit vier Farben auf naturweißem Recyclingkarton in meinem derzeitigen Lieblingsformat 60x40cm. Von den Postern sind noch welche im online-shop erhältlich, direkt hier.

Ein paar Tage später, selber Ort: eine Band die auch immer wieder gerne und regelmäßig ins Münchner Feierwerk kommt sind die MELVINS, diesmal als MELVINS LITE unterwegs. Und weil die MELVINS zu den Bands gehören, die sowohl sich Selbst als auch ihre Fans immer gerne mit Siebdruck-Postern erfreuen war es diesmal also meine Gelegenheit ein Poster für diese Band in mein Rooster aufzunehmen. Ich hab lange überlegt, mit welchem Motiv man einer Band die schon sooft in Posterform illustriert worden ist, noch gerecht werden kann. Schließlich ist mir aber eine Skizze in die Hände gefallen, die nach Ergänzung um eine Wurst und heiße Luft passender nicht hätte sein können…

SEÑOR-BURNS_melvinsDETs

Somit konnte ich gleich den letzten beiden Albumtiteln “Puke Freak” und “Everybody loves sausages” angemessene Referenz erweisen. Die sehr limitierte Auflage von 60 Exemplaren ist mit vier Farben auf naturweißen Recyclingkarton im Format 60x40cm gedruckt. Auch hier befinden sich einige wenige Exemplare im angeschlossenen Kaufhaus, direkt hier .

Na, das hat ja gerade nochmal hingehauen. Selten zuvor ist es bei Señor Burns dann doch noch so knapp geworden, dass ein Poster pünktlich zur Show fertig wird. Der Entschluß war zwar schon weit länger gefasst, aber das tatsächliche Zeitfenster für Ausführung und Umsetzung war am Ende doch nur vier Tage geöffnet…

joasihnolandler3
(mehr …)

Print Subscription? Poster Abo!

Seit etwa sieben Jahren gestaltet und druckt Posterkraut Señor Burns Gig Poster im Siebdruck und nachdem das Interesse für diese Kunst auch zunehmend in unseren Breiten geweckt ist bietet er zum ersten Mal ein Jahres-Abonnement für seine Siebdruck Arbeiten an.
(mehr …)