SEÑOR-BURNS_junip600
Geheimnsivoll, sphärisch, entrückt und immer wieder nicht ganz von dieser Welt. Da ergibt dann auch ein scheinbar schwebendes Fahrrad, Glühlampen und die Weite des Raumes Sinn. Alles in allem ein schönes Poster für eine weitere Band beim Weekender, noch genauer: die Eröffnungsband am Freitagabend um 17:15 Uhr auf der Zeltbühne!
JUNIP, die schwedische Formation um Josè Gonzales spielen ebenfalls auf dem Rolling Stone Weekender.
Das Poster dazu liefert “Señor Burns”, als 4-farbigen Handdruck auf 250g Aquarellkarton und in einer Auflage von 75 Exemplaren.
Gibt’s beim Weekender und später im Shop (http://senorburns.bigcartel.com/).
Und wer JUNIP noch nicht kennt, bitte hier: (http://www.junip.net/).
dodos_60x40_end_web
Schön ist’s am Strand zu sitzen, dem rauschen des Meeres zu lauschen, mal die Seele baumeln zu lassen und einfach nichts zu tun. Man schaut dem brandenden Wasser zu, ein paar Schneeflocken rieseln leise auf die Nasenspitze. Es gibt einfach keinen guten Grund sich zu beeilen. Vielleicht, aber nur ganz vielleicht gibt es einen kleinen, klitzekleinen Grund –
THE DODOS spielen auf dem Rolling Stone Weekender und das sollte man einfach nicht verpassen.
Passend hierzu liefert „Zum Heimathafen“ einen schicken Siebdruck ab.
6 Siebe wurden verbraten, um die Szenerie auf feinstem, filzmarkiertem 170g Papier aus dem Hause Gmund zu bannen.
Gibt’s beim Weekender und später im Shop (http://www.zumheimathafen.de).
Und wer THE DODOS noch nicht kennt, bitte hier: http://www.dodosmusic.net

Jetzt habe ich in der Hektik der letzten Tage ganz vergessen auch im Blog bekannt zu geben, das die Posterkrauts ein neues Mitglied haben. Deshalb hole ich das genau jetzt und hier an dieser Stelle nach:
Herzlich Willkommen Fuzzgun (aka Marian Bodenstein).

 

Die Posterkrauts freuen sich auf einen neuen Mitstreiter in ihren Reihen.
Götzilla, ein alter Bekannter, der auch schon auf dem Flatstock in Hamburg ausstellte, ist ab sofort unser Mann in Mannheim.
Keine Ahnung ob er die Maske auch tagsüber trägt aber solange er so coole Poster wie beispielsweise für Deichkind fabriziert, soll uns das auch egal sein.
Willkommen an Bord.

goetzilla

 

Deichkind

Nun endlich, vier Wochen später als geplant und zwei Wochen nachdem vom Oktoberfest wieder nur noch eine Baustelle auf der Theresienwiese geblieben ist, finde ich Zeit meinen MÜNCHEN Kunstdruck in aller Ruhe und angemessenen Ausführlichkeit vorzustellen:

münchen_DETs4

Schon lange stand die Idee auf meiner “to-do” Liste, eine Reihe mit Stadtmotiven zu gestalten. Skizzen, Entwürfe und Bildsammlungen gibt es schon zuhauf und den Sommer über haben sich die ersten Motive konkretisiert. Was heißt: da kommt noch mehr im Lauf der Zeit! Den Anfang allerdings macht natürlich die mir naheliegendste “Metropole”, meine Heimatstadt München, Minga, Monaco. Mir lag nun einerseits daran, sehr wohl bekannte und München-typische Bildelemente ein- und umzusetzen. Zum anderen habe ich versucht, auch die ein oder andere “nerdige” Referenz zu setzen und kein reines und mit Klischees überladenes Touristensouvenir abzuliefern. Hier ein paar Details:

münchen_DETs1  münchen_DETs2  münchen_DETs3

Der fertige, manuell und mit sechs Farben ausgeführte Siebdruck im Format 60x45cm ist somit der Anfang einer hoffentlich schon bald wachsenden Reihe. Die potenziellen Kandidaten für die kommenden Stadtmotive warten schon ungeduldig in der Schublade… Das MÜNCHEN Plakat derweil kann direkt hier im bigcartel-store geordert werden.

SEÑOR-BURNS_münchen