20131122_PULS_Festival_

Morgen findet zum 10. Mal das PULS Festival des Bayerischen Rundfunks im Münchener Funkhaus statt. Posterkrauts werden dort zum letzten Mal in 2013 mit einer kleinen Ausstellung vertreten sein und haben auch einige Siebdrucke für das Festival im Gepäck. Señor Burns für ST. LUCIA, Zum Heimathafen für CONSOLE, Mitchum d.a. & Fritte für WHO MADE WHO und Grace Helly für TORPUS & THE ART DIRECTORS. Wir freuen uns!

 

SEÑOR-BURNS_junip600
Geheimnsivoll, sphärisch, entrückt und immer wieder nicht ganz von dieser Welt. Da ergibt dann auch ein scheinbar schwebendes Fahrrad, Glühlampen und die Weite des Raumes Sinn. Alles in allem ein schönes Poster für eine weitere Band beim Weekender, noch genauer: die Eröffnungsband am Freitagabend um 17:15 Uhr auf der Zeltbühne!
JUNIP, die schwedische Formation um Josè Gonzales spielen ebenfalls auf dem Rolling Stone Weekender.
Das Poster dazu liefert “Señor Burns”, als 4-farbigen Handdruck auf 250g Aquarellkarton und in einer Auflage von 75 Exemplaren.
Gibt’s beim Weekender und später im Shop (http://senorburns.bigcartel.com/).
Und wer JUNIP noch nicht kennt, bitte hier: (http://www.junip.net/).
dodos_60x40_end_web
Schön ist’s am Strand zu sitzen, dem rauschen des Meeres zu lauschen, mal die Seele baumeln zu lassen und einfach nichts zu tun. Man schaut dem brandenden Wasser zu, ein paar Schneeflocken rieseln leise auf die Nasenspitze. Es gibt einfach keinen guten Grund sich zu beeilen. Vielleicht, aber nur ganz vielleicht gibt es einen kleinen, klitzekleinen Grund –
THE DODOS spielen auf dem Rolling Stone Weekender und das sollte man einfach nicht verpassen.
Passend hierzu liefert „Zum Heimathafen“ einen schicken Siebdruck ab.
6 Siebe wurden verbraten, um die Szenerie auf feinstem, filzmarkiertem 170g Papier aus dem Hause Gmund zu bannen.
Gibt’s beim Weekender und später im Shop (http://www.zumheimathafen.de).
Und wer THE DODOS noch nicht kennt, bitte hier: http://www.dodosmusic.net

Nachdem die von mir sehr geschätzten RIVAL SCHOOLS für ein paar Deutschland-Konzerte von Jimmy Eat World als Vorgruppe angekündigt waren, habe ich das zum Anlass genommen endlich ein Gigposter für sie zu gestalten. Das Ergebnis sind zwei große Typoblöcke die von einem sternartigen Gebilde überragt werden.

Sind am Ende sechs Farben geworden, in einer Auflage von 60 Exemplaren und auf altweißem 300g-Karton handgedruckt. Ein paar wenige davon ab sofort hier im store!

SEÑOR-BURNS_RS-det300

RIVAL SCHOOLS ist eines von vielen Projekten um den New Yorker Musiker Walter Schreifels, der ursprünglich der örtlichen Hardcore-Szene entstammt. Seit Ende der achtziger Jahre war und ist er Mitglied bzw. Frontmann bei den Bands Youth of Today, Gorilla Biscuits, Quicksand, Walking Concert und eben Rival Schools, sowie außerdem als Solokünstler aktiv.

Die Entdeckung von Quicksand fiel anfang der Neunziger in meine musikalische Sozialisation. Seitdem ist aus der klassischen Künstler/Fan-Beziehung eine Freundschaft unter Künstlerkollegen geworden. Bereits 2007 gab es ein Walter Schreifels-Poster zu einem von unserer kleinen Veranstaltungsgruppe organisiertes Konzert in der Münchner Glockenbachwerkstatt, sowie das Tourposter zur Reunion von Gorilla Biscuits 2007 durch Europa. Ein Song von Walter Schreifels, „Goin‘ camping“ ist außerdem exklusiv auf der Compilation „Camping Academy“ bei RED CAN RECORDS, meinem Labelprojekt erschienen.

Nun endlich, vier Wochen später als geplant und zwei Wochen nachdem vom Oktoberfest wieder nur noch eine Baustelle auf der Theresienwiese geblieben ist, finde ich Zeit meinen MÜNCHEN Kunstdruck in aller Ruhe und angemessenen Ausführlichkeit vorzustellen:

münchen_DETs4

Schon lange stand die Idee auf meiner “to-do” Liste, eine Reihe mit Stadtmotiven zu gestalten. Skizzen, Entwürfe und Bildsammlungen gibt es schon zuhauf und den Sommer über haben sich die ersten Motive konkretisiert. Was heißt: da kommt noch mehr im Lauf der Zeit! Den Anfang allerdings macht natürlich die mir naheliegendste “Metropole”, meine Heimatstadt München, Minga, Monaco. Mir lag nun einerseits daran, sehr wohl bekannte und München-typische Bildelemente ein- und umzusetzen. Zum anderen habe ich versucht, auch die ein oder andere “nerdige” Referenz zu setzen und kein reines und mit Klischees überladenes Touristensouvenir abzuliefern. Hier ein paar Details:

münchen_DETs1  münchen_DETs2  münchen_DETs3

Der fertige, manuell und mit sechs Farben ausgeführte Siebdruck im Format 60x45cm ist somit der Anfang einer hoffentlich schon bald wachsenden Reihe. Die potenziellen Kandidaten für die kommenden Stadtmotive warten schon ungeduldig in der Schublade… Das MÜNCHEN Plakat derweil kann direkt hier im bigcartel-store geordert werden.

SEÑOR-BURNS_münchen

Bäng. Die zweite Jahreshälfte geht schon mal gleich gut los. Schickt doch das Berliner Siebdruck Kollektiv PALEFROI um unseren Posterkraut Kollegen Damien Tran mit dem heutigen Tag ihren eigenen Webshop ins Rennen. Als wär das nicht schon Grund genug zum Jubeln, endlich die Arbeiten von Damien und Marion Jdanoff auch online erstehen zu können, gibt es obendrein noch einen besonderen Leckerbissen. Zur Webshoperöffnung gibt es einen allseits beliebten MYSTERY TUBE SALE – bunt gemischt werden alte und neue, große und kleine Drucke gemeinsam in ein Papprohr gesteckt und zum absoluten Hammerpreis feil geboten. Aber: schnell sein, das Angebot ist auf zehn Exemplare beschränkt!

Diesem link zum Angebot folgen: http://shop.palefroi.net/product/palefroi-mystery-sale

04

Was vor 24 Jahren als Weilheimer Hardcore-Projekt begann hat sich über die Jahre, dem kreieren eines eigenen Musikstils namens „Indietronic“ und nicht zuletzt dank ihres selbst gesetzten Meilensteins „Neon Golden“ anno 2002 zur international geachteten Vorzeigekapelle gemausert. Yep, die Rede ist von THE NOTWIST und auch 2013 ist die Band unterwegs, zunächst mal in Deutschland und Island. Im Gepäck haben sie zwar leider noch nicht wie geplant ein neues Album, dafür aber ein hübsches neues Siebdruckposter! Bereits zum dritten Mal nach 2010 und 2012 durfte ich für die Band mit Farbe und Papier ein limitiertes Sammlerstück gestalten.

161255

Tourauftakt war eigentlich bereits am letzten Freitag beim Elbjazzfestival, so richtiges Tourleben startet allerdings erst mit dem heutigen Auftritt beim Modular Fest in Augsburg. Dort sollte es dann auch das Poster geben: 4 Farben im handgefertigten Siebdruck auf 250g-Aquarellpapier, in einer Auflage von 120 Exemplaren. Da die Band motivisch gern ins Universum abtaucht, habe ich dieses sternenhafte Gebilde konstruiert. Wer den Siebdruck nicht auf Tour abgreifen kann, möge ihn doch einfach direkt bestellen, entweder hier oder da!

Einmal mehr macht die FLATSTOCK Poster Convention Halt in Europa, diesmal im Rahmen des PRIMAVERA Sound Festival in Barcelona. Am 24./25./26. Mai treffen sich im Parc del Forum direkt an der Barceloneta über 100 Bands, mehr als 20 internationale Gigposter Künstler – darunter natürlich auch einige von uns POSTERKRAUTS – sowie ein paar zehntausend Musikbegeisterte. Bereits zum zweiten Mal nach 2012 ist es dem API somit gelungen, die FLATSTOCK Poster Show mit ihrer insgesamt 39.Auflage dort zu integrieren.

SNCes

Für eine der zahlreichen auftretenden Bands war es mir möglich ein Poster beizusteuern: THE SEA AND CAKE wurden bereits zum zweiten mal in diesem Jahr auf Karton gebannt. Nachdem das Poster für die Deutschlandtermine der Band im Februar/März bereits innerhalb der Termine nahezu ausverkauft war, habe ich der Band vorgeschlagen für die PRIMAVERA Termine das Artwork in etwas veränderter Farbgebung neu aufzulegen. Diesmal fiel die Farbwahl eher auf rötliche Töne und der schöne Nebeneffekt dieses Posters: ein Teil des Motivs stammt ursprünglich aus Barcelona. Die gitterartige, durchlässige blaue Fläche im oberen Bereich basiert auf einem Steinboden im Außenbereich der Burg von Barcelona – ein Foto das beim letztjährigen Besuch entstanden ist. Gedruckt wurde mit 4 Farben, davon einmal als Farbverlauf auf 300g sandfarbenem bzw. altweißem Karton in einer sehr exklusiven Auflage von gerade mal 54 Exemplaren. Das Poster ist ab 29.Mai auch online erhältlich!

Die Ereignisse und Drucke überschlagen sich, da bleibt kaum Luft um alle Neuigkeiten zeitnah hinauszuposaunen… Zunächst mal waren am 28.April zum quasi-Heimspiel die Jungs von der FRITTENBUDE im ausverkauften Feierwerk München zu Gast, dort wo vor etlichen Jahren im etwas kleineren Sunny Red eins der ersten FRITTENBUDE-Konzerte stattgefunden hat. Diesmal also etwas größer und trotzdem familiär und die 500 Gäste konnten  ihre siebgedruckten Tickets nur persönlich und vorab beim Feierwerk erwerben. Größere Tumulte konnten aber offenbar verhindert werden. Zum Abend selbst wurde ich dann um ein Gigposter gebeten, “aber Bitte mit einem totalen Muskeltypen mit Panda-Maske”…

SEÑOR-BURNS_frttnbdDETs

Gesagt – getan. Und weil FRITTENBUDE bereits vor fünf Jahren ihren ersten Hit mit dem Song “Pandabär” und den obligatorischen Pandamasken hatten, konnten wir uns einen kleinen, subtilen Seitenhieb auf einen anderen “Panda” im Artwork nicht verkneifen. Die Auflage beträgt stolze 140 Exemplare und gedruckt habe ich mit vier Farben auf naturweißem Recyclingkarton in meinem derzeitigen Lieblingsformat 60x40cm. Von den Postern sind noch welche im online-shop erhältlich, direkt hier.

Ein paar Tage später, selber Ort: eine Band die auch immer wieder gerne und regelmäßig ins Münchner Feierwerk kommt sind die MELVINS, diesmal als MELVINS LITE unterwegs. Und weil die MELVINS zu den Bands gehören, die sowohl sich Selbst als auch ihre Fans immer gerne mit Siebdruck-Postern erfreuen war es diesmal also meine Gelegenheit ein Poster für diese Band in mein Rooster aufzunehmen. Ich hab lange überlegt, mit welchem Motiv man einer Band die schon sooft in Posterform illustriert worden ist, noch gerecht werden kann. Schließlich ist mir aber eine Skizze in die Hände gefallen, die nach Ergänzung um eine Wurst und heiße Luft passender nicht hätte sein können…

SEÑOR-BURNS_melvinsDETs

Somit konnte ich gleich den letzten beiden Albumtiteln “Puke Freak” und “Everybody loves sausages” angemessene Referenz erweisen. Die sehr limitierte Auflage von 60 Exemplaren ist mit vier Farben auf naturweißen Recyclingkarton im Format 60x40cm gedruckt. Auch hier befinden sich einige wenige Exemplare im angeschlossenen Kaufhaus, direkt hier .