Blog

Am vergangenen Samstag (13.Februar) eröffnete im Essener Soul Hellcafe die Ausstellung „Gigposter im Pott“.
Wie immer bei einer Premiere wußte niemand so genau, wie die Resonanz sein würde, wobei die bei Facebook angekündigten Teilnahmen schon eine gute Richtung vorgaben. Wir sollten nicht enttäuscht werden, pünktlich um 15 Uhr füllte sich der sehr sympathische Laden in Rüttenscheid und die drei anwesenden Postermacher hatten gut zu tun. Jan druckte außerdem an seinem Tisch das Veranstaltungsposter und gab so den Besuchern einen kleinen Einblick in die Siebdrucktechnik. Überhaupt waren die Leute sehr interessiert und es ergaben sich viele gute Gespräche über Poster, Drucktechnik, Bands, etc. .
Zwischendurch hielten wir noch unsere Birnen in die Kamera und gaben der WAZ ein kurzes Interview. Hier das Ergebnis: –>Link
Zum Abend hin wurde es an den Postertischen merklich ruhiger und so wechselte man an die Theke um den Tag locker ausklingen zu lassen.
Vielen Dank an Jan Meininghaus, Mario Turiaux, die anderen teilnehmenden Posterkrauts, die leider nicht vor Ort sein konnten sowie Oki und das komplette Team des Soul Hellcafe, die die Veranstaltung zu einem vollen Erfolg werden ließen.

Wer am Samstag verhindert war, kann sich noch bis zum 2. April die Ausstellung während der offiziellen Öfnungszeiten anschauen und sein Lieblingsmotiv an der Theke ordern. Getränk dazu. Paßt.

 

Gigposter im Pott – 1. Rock–Poster–Art Show im Ruhrgebiet
Wo: Soul Hellcafe – Friederikenstraße 49–51, 45130 Essen
Wann: Sa. 13. Februar 2016 – bis 2. April 2016
Öffnungszeiten: Di–Do: 18:00 – 00:00 Uhr , Fr-Sa: 18:00 – 05:00 Uhr
freier Eintritt!

Hier ein paar Schnappschüsse:

So, what do you think ?