In einem Magazin stand letztens, dass Portland die Stadt der 1000 Grüntöne sei und auch Hot Spot der angesagtesten Indie Bands. Das kann man getrost so hinnehmen und stehen lassen, denn es gibt wenige Großstädte auf der Welt die Innerhalb und Außerhalb der Stadtgrenzen so viel Grünflächen haben wie eben diese Stadt in Oregon. Weiterhin kommen derart viele und vor allen gute Bands aus dieser Stadt, dass es schon fast gruselig ist. Eine kleine Verknüpfung von beidem liefert das neue Poster aus dem Hause Zum Heimathafen. 4 Grüntöne und eine Band aus dem Topf Portland – The Thermals.
Edition von 45, gedruckt auf 220g Lakepaper Elfenbein.

thermals_illu_60x40_web_End

!!!EILMELDUNG!!!

Nachher spielen die DAWES aus Los Angeles im Hamburger Molotov Club. Aus diesem Anlass gibt es ein wunderbares 4-farbiges Poster von Grace Helly, passend zum aktuellen Album der Band: Stories Don’t End.

Im Bild sieht das dann so aus:

dawes_molotow

© Grace Helly Graphics

 

 

Als unabdinglicher Bestandteil des Reeperbahn Festivals will man auf die Flatstock Europe Poster Convention mit den vielen tollen Plakatkünstlern auch in diesem Jahr nicht verzichten und lädt diese erneut nach Hamburg ein. Unter den insgesamt 40 internationalen Flatstock-Künstlern finden sich berühmte Größen sowie lokale neue Bekanntheiten.

Posterkraut Kollege Michael Hacker gestaltete dieses Jahr das offizielle Flaststock Poster.

hacker_flatstock-hamburg-2013

© Michael Hacker

Die Konzert-Poster-Convention Flatstock ist in Nordamerika bereits seit 2002 fest etabliert. Seit 2006 findet sie, in Zusammenarbeit mit dem American Poster Institute und mit Unterstützung von Feinkunst Krüger auch im Rahmen des Reeperbahn Festivals statt. Die Flatstock Europe 10 macht nun wieder im Herzen Hamburgs Station und schlägt ihre Zelte auf dem Spielbudenplatz in St. Pauli auf. Drei Tage (vom 26. – 28. September) können Liebhaber, Sammler und Neuentdecker feinste Konzert- und Artist-Poster entdecken und bestaunen. Es sind Kunstwerke mit leuchtenden Farben und einmaligen Motiven, die nur in einer kleinen Auflage produziert werden. Sie sind begehrte Sammlerstücke, die gleich nach dem Erscheinen aber noch zu Preisen verkauft werden, die sich jeder leisten kann. Diese exklusive Gelegenheit kann also genutzt werden, um handsignierte und limitierte Siebdrucke der eigenen Lieblingsband zu ergattern. Die Flatstock Europe 10 ist täglich von 14.00 bis 23.00 Uhr geöffnet und bietet die Möglichkeit,  höchstpersönlich mit den Künstlern ins Gespräch zu kommen.

Wie man in den Wald hinein schreit weiß Chuck Ragan wohl am besten. Ob Solo unterwegs oder mit seiner Band „Hot Water Music“, Chuck Ragan schafft es, dass seine Stimme auch im letzten Winkel Gehör findet. Wahrscheinlich könnte er die Hamburger Sporthalle auch ohne PA besingen, aber da spielt er ja nicht. Diesmal ist er in der urigen Fabrik zu Gast, was auch die nicht unwesentlich schönere Location ist. Dazu gibt’s den passenden Siebdruck von „Zum Heimathafen“.
6 farbiger Druck auf 250g Papier, gibt’s ab sofort online.

chuckragan01

© Zum Heimathafen

chuckragan02 chuckragan03