Vom 03. bis 07. Mai findet in Liverpool die Gigposter Ausstellung „Gigs & Graphics“ statt.
Über 30 internationale Gigposter-artists (u.a. einige Posterkrauts) wurden eingeladen, ihre Arbeiten in der Ausstellung zu zeigen.
Die Veranstaltung ist eingebettet in das Programm des Sound City Musikfestivals und bietet neben der Ausstellung weitere Prorammpunkte wie Vorträge, Workshops und Diskussionen rund um das Thema Visuelle Gestaltung und Musik.



Gigs & Graphics

03. – 07. Mai 2018

Northern Lights Liverpool
Cain’s Brewery Village

03. Mai – Art & Music Industry Day und Ausstellung Vorpremiere.
04. Mai– Ausstellung geöffnet von 12:00 – 18:00
05. Mai– Ausstellung geöffnet von 12:00 – 22:00
06. Mai– Ausstellung geöffnet von 12:00 – 22:00
07. Mai– Ausstellung geöffnet von 12:00 – 18:00

Poster-O-Rama A European Gig Poster Show
im YOKO Club, Valentinskamp 47, 20354 Hamburg

Samstag, 28. April, 18.00 bis 22.00 Uhr
Sonntag, 29. April, 15.00 bis 20.00 Uhr

Poster-O-Rama zeigt an zwei Tagen Siebdruck-Gigposter von über 30 europäischen Artists/Studios.
Die Wanderausstellung wurde von Protagonisten der europäischen Szene entwickelt, um einen kompakten Einblick in die wunderbare Welt der Gigposterkultur zu ermöglichen. Die individuell und in limitierter Auflage hergestellten Siebdrucke können hier nicht nur bestaunt, sondern auch für die heimischen Wände gekauft werden.
Poster-O-Rama präsentiert Poster folgender europäischer Artists:
Antighost (D) • Brookesia Studio (ES) • Lars P. Kraus (D) • Michael Hacker (AT) • Error Design (ES) • Señor Burns (D) • Joris Diks (NL) • Mara Piccione (NL) • Spiegelsaal (D) • Grace Helly (D) • Zum Heimathafen (D) • Scott Duffy (UK) • Petting Zoo (UK) • Rainbow (D) • Monostereo (ES) • Thomas Zettel (AT) • Simon Marchner (D) • Mirjam Dijkema (NL) • und viele mehr…



Gigposter?
Das Phänomen, spezielle Plakate für ausgesuchte Konzerte hochwertig zu entwerfen und in limitierter Form in aufwendigen Druckverfahren herzustellen, kam zu erster Blüte in den späten Sechziger Jahren vor allem in den USA und England. Diese Poster wandten sich an Eingeweihte und gelten zu Recht als Ikonen der Pop-Kultur der 60er Jahre. Mit Bezug auf Punk, DIY und Pop-Art schoben in den späten 1980er Jahren Artists wie z.B. Art Chantry und Frank Kozik eine bis heute ungebrochene Renaissance des Gigposters an und setzten eine ungeheure Posterart-Welle in Gang. Heute sind Gigposter eben nicht nur bunte Merchandise-Artikel, sondern verkörpern den jeweiligen Zeitgeist und sind ein Hort zahlreicher Ideen, Anspielungen oder Witze zur dargestellten Musik in Form von durchdachten Illustrationen. Das Spannende an diesen Plakaten ist nicht zuletzt die unglaubliche Vielfalt. Von kleinen Undergroundbands bis hin zu Stadiongiganten reicht die gezeigte Bandbreite.

Also, wenn ihr dieses Wochenende in Hamburg seid, geht da ruhig mal vorbei, liegt ja schön zentral in der Innenstadt.

Die neuesten drei Poster von Michael Hacker für blink-182Dÿse und Fu Manchu sind ab sofort in seinem Webshop erhältlich.

Blink-182 @ Musink Fest, Costa Mesa, California. Siebenfarbiger Siebdruck, ca. 46x61cm, auf 50 Stück limitierte AP Edition (+ 20 Rainbow Foil Variants)

Dÿse @ Waschhaus, Potsdam. Zweifarbiger Siebdruck, 35x50cm, limitiert auf 75 Stück

Fu Manchu @ Arena, Wien. Vierfarbiger Siebdruck, 35x50cm, limitiert auf 112 Stück (+ 19 grüne Variants)

Das wurde aber Zeit! Endlich ist auch Señor Burns mit zwei neuen Plakaten am Start.

CALEXICO aus Tucson, Arizona waren den ganzen März über kreuz und quer durch Europa unterwegs. Im Gepäck (u.a.): 250! prall und frühlingsfarbenfroh bedruckte Siebdruckplakate von yours truly!

Was zunächst für eine Show angefragt wurde, mutierte am Ende zum Tourplakat mit 17 Terminen. Eine flirrende Wüstenszenerie mit Kaktus, Hügellandschaft und einem Skelett wie man es vom „Dia de Muertos“ (Tag der Toten in Mexico) kennt, ist zu sehen. Das „A“ auf der Bergspitze war schließlich die einzige Ergänzung von Seiten der Band: ein Wahrzeichen, das es in dieser Art tatsächlich gibt – als Markierung für deren Bundesstaat Arizona – googelt das gerne mal nach ;-)

4 Farben im Format 40x60cm, die AP-Edition auf 300g semi-coated warmwhite Karton, signiert & nummeriert. Ein paar Exemplare aus der Artist-proof Edition (AP) mit 25 Exemplaren sind exklusiv hier im shop erhältlich!

 

Außerdem ein Plakat für KOFELGSCHROA zu einem besonderen Anlass: Melancholie inbegriffen, bitte Taschentücher bereithalten.

Etliche Male zuvor haben die vier Oberammergauer schon das Münchner Ampere oder die benachbarte Muffathalle bespielt. An diesem Abend aber, 20.März 2018, zum vorerst letzten Mal in dieser Formation.
Die Wege trennen sich: Maxi Pongratz und Matthias Meichelböck werden in Zukunft ohne die Brüder Martin und Michi von Mücke musizieren. Das KOFELGSCHROA wird sich verändern. Aber so ein Ein- und Abschnitt ist ja letztlich nur eine Etappe und nicht immer unbedingt das Ende vom letzten Akt. Irgendwas geht weiter, an der nächsten Gabelung. Anders halt und nicht zwingend schlechter.

Eine weitere Veränderung, abseits der Kapelle aber doch unmittelbar verbunden mit ihr: am 1.März 2018 ist der Gründer und Vater ihres Musikverlags TRIKONT, Achim Bergmann verstorben. Auch hier wird es weitergehen, ohne ihn und eben anders.
His Masters‘ voice“ ist verstummt, der Trikont-Hund verliert eine Träne.

Adieu, Achim! Merci Michi, Martin, Maxi, Matthias!

Vom Siebdruck Plakat – gedruckt, nummeriert & signiert auf 300g vanillefarbenem Karton in einer Auflage von 74 Blatt, sind verbliebene Exemplare ab sofort hier im Plakatshop erhältlich.

Es gibt zwei neue Siebdruckposter aus dem Hause Spiegelsaal.
Zum einen für den Aufritt von Dÿse im Hamburger Hafenklang und zum anderen für das Konzert The Sound of James Bond (with David Arnold) in der Elbphilharmonie Hamburg.


Dÿse
2018, Hafenklang, Hamburg, Germany
3c screen print: (gold, dark brown, light blue)
Paper: red and orange colored 300 gsm paper.
Size: 70 × 50 cm
Edition: 40 s/n (20 red, 20 orange) + 7 APs
Shop


The Sound of James Bond
2018, Elphilharmonie, Hamburg, Germany
4c screen print: (salmon, mintgreen, transparent grey, black) + gloss finish
Paper: 300 gsm design offset.
Size: 70 × 50 cm
Edition: 50 s/n (= 40 regular + 10 with gloss finish)
Shop

Kurz mal nicht aufgepaßt und schon gibt es was Neues von Janta-Island.
Diesmal einen einfarbigen Siebdruck (69 x 49 cm) in einer 80er Auflage für das Konzert von »Glowsun«, »Shotgun Valium« und »Kaudra« am 16.03. im Musikkeller Erfurt:

Hier seht Ihr das Jahr 2017 von Señor Burns oder vielmehr die entstandenen Siebdruck Arbeiten, Gigposter und Mini-/Art Prints. Eine hübsche Menge Papier und Farbe und ein dickes DANKESCHÖN an alle Bands, Künstler, Veranstalter, Kunden und Posterkäuferinnen und -käufer!!!

Um dieses Bild Zuhause nachzustellen, braucht Ihr – abgesehen von einer Wand mit den Maßen 2,50 x 2,50 m – ausdauernde Bestellleidenschaft, oder aber:

die SEÑOR BURNS PRINT SUBSCRIPTION, das Jahresabonnement!
Das erspart Euch zeitintensives Dauerbestellen – Ihr bekommt alles gesammelt in zwei Portionen frei Haus, einmal zum Sommer, einmal zur Weihnachtszeit.

Obendrein sparst Du Geld: das Jahresabo (gibt es übrigens schon seit 2012) ist im Paket 40-50% günstiger gegenüber der Einzelbestellung.

Der Clou: egal ob Mini Print, Gigposter oder ein großformatiger Art Print- von jedem Druck ist garantiert ein Exemplar exklusiv für Euch reserviert!!! Plus: Tonträger, deren Cover von mir im Siebdruck entstanden sind, Postkarten, Sticker, ein T-Shirt, ein Mono Print-Unikat und jetzt zum ersten Mal auch ein Original GIGPOSTER Kalender 2019 aus dem Athesia Verlag (Format 50x70cm) mit 12 Plakatabbildungen von diversen Posterkünstlern!

Spannend ist natürlich, was zwischen dem 1.Januar und dem 31.Dezember 2018 passiert und entsteht…! Ein paar Sachen sind wohl in Planung, viele Drops aber noch nicht gelutscht, nicht angeleckt, noch nicht mal ausgepackt – daher:

Lasst uns gemeinsam die Wand füllen!

Neben etwa 10 Gigpostern sind eine ganze Reihe an (ausverkauften) Klassikern aus seinem Repertoire angekündigt, als ArtPrints in (unterschiedlichen) Formaten von 15x23cm bis 70x100cm! Dazu kommen die oben aufgeführten Extras und sicher noch etliches mehr…

EARLY BIRD! – Früher Vogel, Würmer – Ihr wisst schon:

die  SEÑOR BURNS PRINT SUBSCRIPTION gibt es ab sofort und bis zum 04.Februar 2018 zum Vorzugspreis von EUR 399.- !

Das Angebot ist limitiert! Sofern nicht ausverkauft, ist das Abonnement dann regulär bis 31.März 2018 zum Preis von EUR 499.- erhältlich.

Morgen (16.Dezember) findet die große Spiegelsaal – Ausstellung statt, bei der Alles gezeigt wird, was Torsten und Fritte unter dem Namen Spiegelsaal gedruckt haben plus einige ältere Drucke aus dem Archiv.

Außerdem frisch vom Tisch der neue Artprint (SPS-043):

Vernissage: ab 18 Uhr im #Douzeprintshop auf dem Drewag Gelände Lö14 / Dresden.