Endlich mal was neues von dem kauzigen Schweden und eine verdammt lange Tour die er da an den Tag legt. Aber so etwas besingt er auch in dem Song „The Bloodline“, kurz aber hart arbeiten und dann schön lange die Beine baumeln lassen. Die Platte ist alles andere als Beine baumeln lassen, man spürte eher die dunklen Nächte in den Wäldern des skandinavischen Landes. Obwohl es doch so manches mal anmutet als wohne der Herr Kjellvander an der Westküste der Vereinigten Staaten. Wie gesagt alles etwas kauzig, aber auch dolle schön. Das Poster besteht aus 5 Farben auf braunem Karton, 100er Auflage und gedruckt sowie gezeichnet von Zum Heimathafen.
Hier zu beziehen: www.zumheimathafen.de

kjellvander_60x40

 

Am heutigen 10.März starten die musikalisch wie persönlich hoch geschätzten THE NOTWIST ihren Tourabschnitt März mit Konzerten in Stuttgart und Köln, sowie in Belgien, Frankreich und England.
Nach einer kurzen Pause zwischen den Monaten geht es dann im April noch nach Italien, Slowenien, Ungarn, Österreich und abschließend München.
Im Ganzen reißen die Herren 20 Konzerte runter, ein Gigposter dazu kommt diesmal von Señor Burns:

Mir ist es einmal mehr eine große Freude, ein Siebdruckplakat und noch dazu für derart viele Termine, entworfen und gedruckt zu haben.
Nie zuvor habe ich soviel Vorbereitung in ein Plakat gesteckt wie diesmal und nie zuvor habe ich mit 240 Exemplaren eine derart hohe Auflage von Hand gedruckt.
Aber für eine Band, die sich inzwischen gewohnheitsmäßig sechs Jahre Zeit lässt um dann wieder ein grandioses Album mehr abzuliefern ist das nur recht und billig, mehr noch: angemessen…

SEÑOR-BURNS_NOTWIST14_dets

Im Plakat passiert so einiges: Bezug nehmend auf den Albumtitel “Close to the glass”, wobei der ursprünglich vorgesehene Glaskasten um den Wirbelsturm herum am Ende rausgefallen ist, steht die beobachtende Menge am Rande des Notwist’schen Unheilszenarios, auf diverse Songtitel und -inhalte, auf die Musiker und und und.

Als Ganzes schließlich angelehnt an ein Comicheft-Cover, mit dem Titel “The tales & the tours of… – #1/2014″.
Fast schon ein Notwist-Wimmelbild, mit vier Farben gedruckt auf altweißem 300g-Karton.
Der Großteil der Auflage ist am Merch-Tisch bei den Konzerten erhältlich, ein kleinerer Teil aber kommt auch online zeitgleich mit dem letzten Konzert der März-Termine am 20. des Monats in den Verkauf.

! Für die ganz schnellen gibt es die Möglichkeit, sich ein “pre-order”-Exemplar per Vorbestellung zum günstigeren Preis zu sichern…
bitte direkt hier lang zum Plakat im Shop !

Und noch so ein Druck aus dem Hause Zum Heimathafen. Diesmal für Matt Pryor, seines Zeichens Sänger so wunderbarer Kapellen wie „The Get Up Kids“ oder „The New Amsterdams“. Jetzt war er aber mal wieder Solo unterwegs, zur Präsentation seines hervorragenden neuen Albums „Wrist Slitter“. Musikalisch voll in der Tradition der amerikanischen Singer/Songwriter, wobei er hier mal beim Punk und dort mal beim Folk „Juten Tach“ sagt.

3 farbiger Druck auf schwerem Papier, limitiert auf 70 Stück und hier zu beziehen: http://zumheimathafen.de/zh/matt-pryor-tourposter/

Matt_Pryor-60x40_1000px
mattpryor_02_1000pxmattpryor_01_1000px

 

Inzwischen ist einige Zeit ins Land gezogen, seit ich gemeinsam mit Anton Erdle den Entstehungsprozess zum Gigposter für FIVA & DAS PHANTOMORCHESTER mit einem kleinen Video festgehalten habe. Jetzt standen Sterne, Zeit und Gelegenheit günstig und so begleitet mich Anton diese Woche erneut mit drei Kameras in meiner Werkstatt, um den Entstehungsprozess des neuen Siebdruck Plakates für die anstehende Tour von THE NOTWIST zu dokumentieren.

1654095_10203441718832587_962973900_n988795_10203421293681971_548163577_n1888745_10203437133277951_339634558_n

Wer mag, kann den Entstehungsprozess in Momentaufnahmen über mein instagram-Profil mitverfolgen. Das fertige Video gibt es dann hoffentlich sehr bald zu sehen, das fertige Poster und die Tour aber bereits ab der nächsten Woche, hier sind die Termine:

Wie letzte Woche schon erwähnt, fiebern wir POSTERKRAUTS der am kommenden Freitag erscheinenden neuen Platte von THE NOTWIST mit erhöhtem Puls entgegen.

Damit nicht genug, kehrt die Band doch bereits am Montag darauf mit den ersten drei Februar Terminen auf europäische Bühnen zurück. In Zusammenarbeit mit der Band konnten wir drei Kooperationen unter Sieb und Rakel bringen. Den Anfang macht unser Kollege Damien Tran vom Kollektiv PALEFROI aus Berlin. Er hat das Plakat für die Shows im Februar gestaltet und gedruckt – 4 Farben im Format 50 x 70 cm und in einer Auflage von 70 Exemplaren:

v

Der Großteil der Plakate wird auf den Shows erhältlich sein, verbliebene Exemplare danach im Webshop von Palefroi und auf den bekannt-beliebten Postershows…

Hier noch die Termine: 24 Feb – D-Wiesbaden – Schlachthof / 25 Feb – D-Bielefeld – Forum / 26 Feb – D-Berlin – Heimathafen (sold-out) – als Support bei diesen Shows mit dabei: die sehr empfehlenswerten ALOA INPUT (erschienen auf MORR) – Viel Spaß!

Built to Spill aus Boise, Idaho rocken sich ja gerade durch Spanien und Deutschland. Das macht natürlich noch mehr Spaß mit einem schön gestalteten Tourposter im Gepäck. Und da kommen die Posterkrauts von Rainbow in’s Spiel. Die Leipziger haben den Amis nämlich einen tollen 2-farbigen Siebdruck in ihrem ganz eigenen Stil verpaßt. Die Auflage beträgt 300 Stück, das Format 50 x 71 cm. Alle Daumen hoch!!!

rainbow-built_to_spill-posterkrauts_de

@ Rainbow-Leipzig

 

Aus North Carolina (USA) kommen die NASCAR-Autorennen, Hurricane-Katastrophenmeldungen, der rote Cardinal und eine der derzeit angesagtesten Folkrock-Bands, die Avett Brothers.

Die Gigposter zur 2013er Europatournee bestellten sie beim Douze Design Studio. Konzertbesucher in Great Britain, Irland und Deutschland fanden am Merch exklusive Siebdrucke von Lars P. Krause vor.
(mehr …)