MarioTuriaux_luicidalOK, ist mittlerweile alles nicht mehr gaaaanz so neu aber dennoch wollen wir euch die coolen Arbeiten von Mario aus Aachen nicht vorenthalten.
Leider fehlen mir auch hier weitere Angaben bezüglich Größe, Anzahl der Farben, Auflagenhöhe u.ä.. Egal, los geht’s:

Sex_Jams_Marian_Bodenstein_Tour_Poster_Web

Marian, aka Fuzzgun war in letzter Zeit nicht untätig und hat heute mal Bilder der Ergebnisse reingereicht. Was er vergessen hat, ist Infos zu den einzelnen Gigpostern mitzuteilen wie: Format, Anzahl der Farben und die Auflagenhöhe aber das kann man bei Bedarf ja direkt bei ihm erfragen. Here we go:


Zu bekommen in seinem Shop:
http://fuzzgun.bigcartel.com/

Weiter Infos in seinem Blog:
http://fuzzzgun.blogspot.com/

Und die obligatorische FB Seite:
https://www.facebook.com/fuzzgun.artwork

Dem aufmerksamen Besucher dieser Webseite wird vermutlich nicht entgangen sein, das die Posterkrauts auch in Asien ihr Unwesen treiben. Unser Mann in Shanghai ist Gregor Koerting, zusammen mit Nini Sum betreibt er dort seit 2009 das unabhängige Druckstudio IdleBeats‘.

Hier eine seiner neuesten Arbeiten:

idlebeats-gabriel

<Gabriel> (Real Big City series No.2)
Format: 70×42 cm
Auflage: 24
Signiert und nummeriert von Gregor Koerting
300gsm Somerset Paper

Schaut mal vorbei: IDLEBEATS.com

Merken

Merken

Merken

Jucifer haben im Cross Club in Prag gespielt und Phillip aka Janta-Island gestaltete und druckte das Poster dazu. Wieder ein großartiges Beispiel, was mit der Schabetechnik möglich ist. Top Notch!

Jucifer-Janta-Island-Posterkrauts

Jucifer
26. Juni 2016
Cross Club | Prag

Format: 60 x 45 cm
Siebdruck: weiße Farbe auf schwarzem Karton
Auflage: 70 Stück.

Zu bekommen direkt bei Janta-Island (solange der Webshop noch in Arbeit ist, sollte eine Email Anfrage reichen) oder auf den kommenden Postershows (z.B. Flatstock Hamburg)

Merken

Merken

Michael Hackers sechstes The Melvins Gigposter für das Konzert am 13. Juni im Postbahnhof, Berlin. Dreifarbiger Siebdruck, 35x50cm, signiert und limitiert auf 110 Stück. Mit Coupon zum Ausschneiden und gratis Zeichenpapier auf der Rückseite! Erhältlich am Konzert und anschließend in Hackers Webshop. Melvins gigposter by Michael HackerMelvins gigposter by Michael Hacker

(mehr …)

Nach Jahren Toter Hose floriert in Mannheim und Umgebung so langsam endlich wieder die Untergrund-Scene mit Konzerten und all dem Kram. Die war natürlich nicht wirklich weg, war aber auch nicht wirklich sichtbar. Diese Tatsache bietet den Buben von der Antighost Siebdruckwerkstatt natürlich viele Gelegenheiten für neue Konzertposter. Es gibt also ein paar neue Werke zu präsentieren.

The Cheating Hearts im Blau Mannheim

Zunächst wäre da Götz‘ Plakat für die beiden Trash-Herzchen The Cheating Hearts aus Sankt Pauli. Das handgesiebdruckte Poster kommt in 3 Farben und 2 Farbvarianten auf 40x60cm großem 300g Munken Papier und ist limitiert auf 20 Exemplare je Variante. Zu erstehen gibt es ein paar Restexemplare direkt bei der Band auf Tour, oder auf www.rockposter.de im Shop.

The Cheating Hearts The Cheating Hearts

Der Weg einer Freiheit im Cafe Central Weinheim

Weiter ging es mit ein wenig Black Metal. Die großartigen Der Weg Einer Freiheit waren zusammen mit Harakiri for the Sky und The Great Old Ones auf ausgedehnter Europatour zu Gast im Weinheimer Cafe Central. Götz hat hierfür einen Berg in 4 Farben gedruckt. Stilecht mit umgekehrten Gipfelkreuz. Das ist limitiert auf 40 Exemplare und ebenfalls auf 40x60cm 300g Munken Papier gedruckt. Mittlerweile ist es bis auf 2 Exemplare restlos ausverkauft. Diese 2 kann man auf Götz‘ Website kaufen, wenn man schnell ist.

Der Weg einer Freiheit

The Jon Spencer Blues Explosion im Karlstorbahnhof Heidelberg

Zu Jon Spencer braucht man ja eigentlich nix weiter zu sagen. Das auf 35 Exemplare limitierte Plakat von Götz zeigt eine Strassenszene in NY, der Heimat der Band, mit 4 Farben auf 40x60cm 300g Munken Papier gedruckt. Ein paar Exemplare sind ebenfalls noch auf www.rockposter.de erhältlich.

Jon Spencer

Gemessen an dem, was öffentlich sichtbar ist, läuft 2016 für die Spiegelsaal Crew ja eher schleppend an. Hinter den Kulissen wird zwar eifrig gewerkelt aber bis wir da was in’s Rampenlicht schieben können wird es wohl noch etwas dauern.
Immerhin, das wir ein Poster für die großartigen Savages machen, hatte Torsten ja schon erwähnt. Mittlerweile ist das Ding fertig gedruckt und sieht so aus:

savages_dunkel

Die Zusammensetzung der Farben wurde während des Druckens laufend verändert, so das es mal hellere, mal dunklere Exemplare gibt.

Interesse? Dann am 09.03.2016 ab in’s Knust oder eben ab dem 10.03 im Spiegelsaal Webshop.

Hier die Fakten:
Savages
2016
Knust, Hamburg
Format: 50 × 70 cm
2-farb Siebdruck (türkis, rot) auf 240 g/m2 Pop’Set Ivory
Auflage: 75 s/n

 

Neues von der Insel.
Janta-Island hat das Poster für den Berlin Gig von „All Them Witches“ gestaltet und gedruckt. Zitat Phillip:“Geile Band, der Großes bevorsteht. Ganz sicher!“
Ein cooles Postermotiv haben sie jetzt auf jeden Fall schon mal.

All Them Whitches-web

 

All Them Witches
2016, Berlin
2-farbiger Siebdruck
Format: 50 x 70 cm
Auflage: 80
Die letzten Exemplare sind zu beziehen per Mailanfrage direkt bei Janta-Island.

Am vergangenen Samstag (13.Februar) eröffnete im Essener Soul Hellcafe die Ausstellung „Gigposter im Pott“.
Wie immer bei einer Premiere wußte niemand so genau, wie die Resonanz sein würde, wobei die bei Facebook angekündigten Teilnahmen schon eine gute Richtung vorgaben. Wir sollten nicht enttäuscht werden, pünktlich um 15 Uhr füllte sich der sehr sympathische Laden in Rüttenscheid und die drei anwesenden Postermacher hatten gut zu tun. Jan druckte außerdem an seinem Tisch das Veranstaltungsposter und gab so den Besuchern einen kleinen Einblick in die Siebdrucktechnik. Überhaupt waren die Leute sehr interessiert und es ergaben sich viele gute Gespräche über Poster, Drucktechnik, Bands, etc. .
Zwischendurch hielten wir noch unsere Birnen in die Kamera und gaben der WAZ ein kurzes Interview. Hier das Ergebnis: –>Link
Zum Abend hin wurde es an den Postertischen merklich ruhiger und so wechselte man an die Theke um den Tag locker ausklingen zu lassen.
Vielen Dank an Jan Meininghaus, Mario Turiaux, die anderen teilnehmenden Posterkrauts, die leider nicht vor Ort sein konnten sowie Oki und das komplette Team des Soul Hellcafe, die die Veranstaltung zu einem vollen Erfolg werden ließen.

Wer am Samstag verhindert war, kann sich noch bis zum 2. April die Ausstellung während der offiziellen Öfnungszeiten anschauen und sein Lieblingsmotiv an der Theke ordern. Getränk dazu. Paßt.

 

Gigposter im Pott – 1. Rock–Poster–Art Show im Ruhrgebiet
Wo: Soul Hellcafe – Friederikenstraße 49–51, 45130 Essen
Wann: Sa. 13. Februar 2016 – bis 2. April 2016
Öffnungszeiten: Di–Do: 18:00 – 00:00 Uhr , Fr-Sa: 18:00 – 05:00 Uhr
freier Eintritt!

Hier ein paar Schnappschüsse: