Willkommen zurück, Ihr frühen Vögel. Vielleicht habt Ihr ja Lust, euch den ersten feinen Wurm des Jahres zu packen? Es ist mal wieder soweit, für Euch angerichtet:

Auch heuer ist dieses Angebot limitiert: insgesamt nur 7x ist das Abonnement zu haben!
Für die ganz entscheidungsfreudigen lockt der EARLY BIRD bis 31.Januar, eventuell gibt es aber verbliebene Abos ab 01.Februar noch zum regulären Preis, vielleicht…

Vom Umfang ist in diesem Jahr mit etwa 25-30 Gigpostern, Art- und Mini-Prints zu rechnen sowie einem Testprint-Unikat, Tonträger, Postkarten, Sticker & kleinen Extras für die Abonnenten!
PLUS:
Dein persönlicher Code für 5% Rabatt & keine Versandkosten auf ALLE weiteren Bestellungen bei senorburns.bigcartel.com vom 01.01.-31.12.2017!

Der Vorteil: Du erhältst garantiert ein Exemplar aus jeder von Señor Burns‘ Siebdruck Editionen – egal ob Gigposter oder Artprint! Du sparst dabei ca. 50% gegenüber Einzelkauf sämtlicher im Abonnement enthaltenen Werke!

Hier geht’s lang zur SEÑOR BURNS PRINT SUBSCRIPTION 2017!

FS54-2

Das PrimaveraSound Festival war in diesem Jahr zum bereits fünften Mal in Folge Gastgeber der 2001 ursprünglich in San Francisco gestarteten Gigposter Roadshow FLATSTOCK. Neben Hamburg im September (seit 2006 im Rahmen des Reeperbahnfestivals) hat sich Barcelona nunmehr als zweiter europäischer Hafen für Posterkünstler aus aller Welt etabliert. Etliche POSTERKRAUTS haben das Posterschiff dann auch ordentlich an der Barceloneta angedockt…

Mit dem Wetter hatten wir Aussteller unter freiem Himmel in diesem Jahr wieder ausgesprochen Glück, vom angekündigten Sturm und Wolkenbrüchen wurden wir dankenswerterweise letztlich verschont. Es gibt nichts traurigeres als bunte Plakatmatsche… Somit ausgelassene Stimmung und ideale Voraussetzungen, um die zehrenden Arbeitszeiten von 15 Uhr nachmittags bis 5 Uhr morgens durchzustehen. Tja Ihr Lieben, Poster Artist ist kein Zuckerschlecken.

SAMSUNG_09062016 103

Neben gutem Klima und kaltem Bier sind auch Plakate für Acts des Festivals selbst eine gute Basis für erfolgreiche Tage. Señor Burns durfte sich sehr glücklich schätzen, sogar zwei Drucke authorisiert zu bekommen. Nach 2014 waren die Elektromeister MODERAT aus Berlin diesmal wieder beim Primavera am Start und nachdem die Zusammenarbeit schon damals gut geölt lief, durfte er auch 2016 wieder ran. Zur Belohnung gab es für die Band ein „stage-upgrade“: beim letzten Mal noch auf einer der kleineren Bühnen vor rund 5.000-6.000 Leuten, gaben sie diesmal den Headliner auf der Hauptbühne vor schätzungsweise 50.000 Zuschauern! Da kann man schonmal auf die Holzpalette klopfen – gerade so wie es MODERAT laut Eigenaussage auch selbst getan haben. Für das Stück „Reminder“ auf ihrem aktuellen Album haben sie auf der Suche nach dem passenden Rhythmusgeräusch kurzerhand eine Palette aus dem Hinterhof bearbeitet.

Das zweite Plakat ist für die New Yorker Weirdos von PARQUET COURTS entstanden. Das Motiv zeigt einen Hot-Dog dem es wiederum ein Parquet Courts-Poster um die laschen Brothälften weht. Wer glaubt das sei total absurd und ohne jede Berechtigung, der irrt. Schließlich beweist die Band in ihren Texten immer wieder eine Affinität zu Essen und dem Umgang damit („stoned & starving“ oder „berlin got blurry“).

Beide Plakate sind im Format 60×40 cm und in einer Auflage von jeweils 70 Exemplaren mit drei bzw. vier Farben von Hand auf softweißem Metapaper mit 240g gedruckt. Ein Glück für Euch, dass nicht alle Exemplare beim FLATSTOCK abgegriffen wurden und Ihr deshalb noch welche ergattern könnt, ab sofort hier: senorburns.bigcartel.com

Am vergangenen Samstag 16.April war wieder RECORD STORE DAY. Zum insgesamt bereits neunten Mal gab es an diesem Tag Sonderveröffentlichungen in den Plattenläden dieser Welt. Vor den Läden campieren Sammler und Afficionados, stellen sich schon früh am Morgen vor die Ladentür oder übernachten im eigenen Bus vor dem Dealer ihres Vertrauens.

Die Meinungen über den “RSD” sind mitunter gespalten, aber die Grundidee, dass Plattenhändler für sich und ihre Ware gebündelt an einem Tag des Jahres Aufmerksamkeit erregen und rund um den Globus Neugier wecken, ist nach wie vor gut.

Zur Feier des Tages wurde Señor Burns vom BEBOP Plattenladen in Rosenheim eingeladen, eine Auswahl seiner Gigposter auszustellen und anzubieten. Ein hervorragender Anlass für ihn, auch endlich ein Siebdruck Plakat zum RSD auszutüfteln und in Kooperation mit BEBOP und dem Tonträgerversorger MONO in München zu veröffentlichen:

20160408_103456

Das gute Stück im Format 60×45 cm wurde mit einem Farbverlauf (blau-rot) plus Glitzerschwarz in einer Auflage von 69 Exemplaren auf softweißem Metapaper mit 240g gedruckt. Beide Läden haben noch verbliebene Exemplare, die auch direkt vor Ort noch für ein paar Tage zu erwerben sind. Ein paar Exemplare gibt es aber natürlich auch direkt hier: senorburns.bigcartel.com

YEAH! ENDLICH!
Heute druckt Señor Burns sein erstes, „richtiges“ Gigposter 2016!
Sobald es fertig ist, gibt’s einen Ausschnitt auf seinem Instagram-account zu sehen und dann geht‘ los:

#GIGPOSTERRALLYE

Ein Spiel mit Señor Burns auf INSTAGRAM!
Statt hier selbst das fertige Poster zu zeigen, verteile ich ein paar davon in der Stadt.
Das Foto sollen andere machen.
Eine simple und grandiose WIN-WIN-WIN Aktion:

gigposterrallye_Q

FIND IT! SNAP IT! TAG IT! POST IT!
Plakat finden, Foto machen, auf Instagram mit #gigposterrallye und @senor_burns und dem eigenen Namen markieren, posten, fertig!

Die Aktion endet nach drei Tagen und unter allen, die mitgemacht haben, wird ein Original Exemplar, nummeriert & signiert plus Goodies wie Sticker, Postkarten etc. verlost!

Dranbleiben, Freitag 26.02. ca. 15 Uhr startet die erste #GIGPOSTERRALLYE…

Viel Spaß!

Schon mal drüber nachgedacht wie es wäre, alle Druckarbeiten eines Künstlers und Kalenderjahres tutti-kompletti in den Sack zu packen?

Kein zaudern von Monat zu Monat, ohne Sorge ein Plakat zu verpassen oder teuer nachkaufen zu müssen? Am Ende unterm Strich weniger als den halben Preis bezahlen und ganz sicher nie Angstschweiß verströmend um Sammlerstücke zittern – geht ganz einfach:

ABO2016

Auch in diesem Jahr bietet Euch Señor Burns die Möglichkeit, genau diesen Trumpf zu spielen:

Das reguläre Abonnement mit rund 25-30 Drucken plus Tonträger & Extras für 299.- €! Aber nicht unbegrenzt: Das Abonnement ist limitiert und maximal bis 07.Februar 2016 erhältlich… ein bißchen Pokern muss sein!

Weitere Infos oder direkt einpacken hier (solange Vorrat reicht)!

Mysteriöse Röhren? Eher geheimnsivoll und hochgradig überraschend!

MYSTERY TUBES sind eine prima Gelegenheit, die bestehende Gigposter Sammlung zu erweitern oder um einen günstigen Einstieg zu finden. Genau so gut lässt sich aber der komplette Freundeskreis mit Postergeschenken bedenken, schließlich finden sich hier stolze sieben (7!) Poster in einem Pack!

Bunt gemischtes aus den Archiven von Señor Burns, angegrabbelte, dafür womöglich seltene Ausstellungsstücke vs. unbekannte Klassiker, Alt und Neu – alles kann dabei sein, mindestens ein Objekt aber auf jeden Fall aus dem aktuellen Jahrgang!

Den ganzen Spaß, den Kater in der Schachtel gibt’s für gerade mal 60 örebitte jetzt und hier zugreifen solange Vorrat reicht…

adventskalender 7

In den heiligen Siebdruckhallen der Red Can Company druckt Señor Burns nicht nur Señor Burns, sondern in hübscher Regelmäßigkeit flattern auch Druckaufträge für und von anderen Gestaltern auf die Siebe. Das macht Laune und erweitert den eigenen Horizont, weil man sich unter Umständen in Themen hineinfuchsen muss, die man sonst gar nicht bearbeiten würde.

Der CMYK-Farbmodus steht im Allgemeinen eher für konventionellen Buch-/Offsetdruck und beschreibt die Farbpalette aus den vier lasierenden Tönen Cyanblau, Magentarot, Yellow (also Gelb) und Schwarz. Aufgelöst in viele unterschiedlich kleine und große Rasterpunkte, die noch dazu in verschiedenen Winkeln angeordnet sind, erzeugen sie im Druckbild das gesamte, denkbare Farbspektrum. Damit lassen sich sämtliche, vorstellbare Farbtöne mischen und Fotos realistisch wiedergeben.

Im Siebdruck hingegen verwenden wir vorwiegend deckende Vollfarbtöne, ab und an leicht lasierend um durch Überlagerung Mischtöne zu erzeugen. Aber eben intensive, gesättigte Einzelfarbtöne. Dadurch werden unsere Grafiken und Zeichnungen so schön plakativ, wohingegen die CMYK-Darstellung in der Intensität einbußt und etwas flauer erscheint.

 

Aber natürlich ist auch eine Druckumsetzung mit CMYK-Prozessfarben im Siebdruck möglich und Señor Burns hat sich bei einem der letzten Projekte daran versucht: ein Plakat für die Band LE MILLIPEDE. Das Motiv stammt von ihrem aktuellem CD-Cover und das hat niemand geringeres als der bekannte schweizer Illustrator Helge Reumann vom Elvis Studio entworfen und für das Plakat umgesetzt.

10846164_1003414193011013_3915617420220753400_n

Alles in Allem etwas tricky aber das Ergebnis ist sehr zufrieden stellend und ohne einen Besuch des gefürchteten Onkel Moiré … Das Plakat im Format 60x40cm ist auf den derzeit noch etwas raren Shows erhältlich, aber eben glücklicherweise auch hier im online-store von Señor Burns!

Richtig wahrgenommen habe ich THE NOTWIST ab der frühen Neunziger und über ihr Robert Palmer-Cover von Johnny and Mary, weil man dazu im Pulverturm an der Schleißheimer Straße super abgehen konnte. Zu einer Zeit also, wo die frühe Hardcorephase nahezu überwunden war, aber noch bevor die Band mit Indietronic ihr eigenes Genre eröffnete. Das erste Meisterwerk Shrink ende der Neunziger zugegeben eher am Rande mitgenommen, aber rechtzeitig die Kurve bekommen um zur Plattentaufe von Neon Golden mit Transistorradio im Münchner Pathos Transport zu stehen.

Soviel zur Fan-Historie und dann heißt es ja noch “never meet your heroes”. Aber die Leidenschaft für Musik und Artwork und Grafik bringt zwangsläufig den Wunsch mit sich, für, oder noch besser, mit solchen Helden zu arbeiten. Und weil manchen Musikern wiederum eine Leidenschaft für Siebdruck zu eigen ist und/oder sie sogar selbst Platten veröffentlichen, kommen die Dinge bisweilen von ganz alleine in Bewegung:

Dam’undHerren, es ist mir eine große Freude auf Einladung der Band anlässlich der Heute und Morgen, 26./27.März statt findenden ALIEN DISKO in der Alten Kongresshalle München die extra für die beiden Abende gewünschten Siebdruck Plakate zu präsentieren, jeweils in einer Auflage von 74 Exemplaren im Format 60 x 40 cm und letztlich mit sechs (26.03.) bzw. vier (27.03.) Farben auf 220g naturweißen Karton gedruckt:

SEÑOR-BURNS_aliennotwistdouble

Genauso groß ist die Freude über die Möglichkeit, an beiden Abenden vor Ort selbst und persönlich mit Posterbude und -show anwesend zu sein. Neben diesen beiden Plakaten wird es noch das ein oder andere (auch letzte) Exemplar der letzten Jahre geben, neun Stück sind immerhin bisher schon entstanden plus eine “Best of”-Posterwand…

Wenn Ihr dort seid, besucht mich und meinen Stand, ansonsten bleibt ja noch das online Bestellvergnügen über den bigcartel-shop.

Vielen Dank, liebes Notwist! Dein Señor Burns

Vom 21.März an wieder unterwegs und an diesen Terminen überwiegend begleitet von ALOA INPUT, begeben sich die Ex-Weilheimer THE NOTWIST erneut an nationale und europäische Spielorte, um das nach wie vor aktuelle Album “close to the glass” live und ihr ganz aktuelles Werk “the messier objects” in physischer, siebdruckgehüllter Form zu präsentieren.

An zwei Abenden wird auch in München Station gemacht, dann allerdings mit den Gästen VIRGINIA WING am 26.März bzw. GOLD PANDA am 27.März in der Alten Kongresshalle auf der Schwanthalerhöhe.
Für diese beiden Abende wird es auf Wunsch der Band auch spezielle Plakate geben – dazu mehr ein anderes Mal…

SEÑOR-BURNS_nottour-800  SEÑOR-BURNS_nottour-DET

Für die frühlingshafte Reise ist erstmal ein gar über- bis außerirdisches Plakat entstanden, mit zugegeben etwas zwergenhaft geratenen Terminen… Darüber scheint auch der kleine Freund im Vordergrund sichtlich entrüstet. (Zum Trost hat ihn Señor Burns gleich zu seinem Maskottchen für 2015 gemacht und daher werdet Ihr ihm schon bald auf einer sommerlichen Shirt-Kollektion wiederbegegnen…)

Und Hey: Nachts sind nicht nur Katzen und Aliens dunkelgrau.

4 Druckfarben auf 220g naturweißem Papier, die Auflage beträgt 160 Exemplare im klassischen Format 60 x 40 cm und (jetzt vorbestellbar / Auslieferung ab 30.März): ein paar Exemplare im BigCartel-shop von Señor Burns!

21.03.2015 — Dresden (DE) — Reithalle Strasse E (w/ Aloa Input)
22.03.2015 — Warszawa (PL) — Klub Proxima (w/ Aloa Input)
23.03.2015 — Krakow (PL) — Fabryka (w/ Aloa Input)
24.03.2015 — Prague (CZ) — Palác Akropolis (w/ Aloa Input)
25.03.2015 — Graz (AT) — Generalmusikdirektion (w/ Aloa Input)
26.03.2015 — Munich (DE) — Kongresshalle (w/ Virginia Wing)
27.03.2015 — Munich (DE) — Kongresshalle (w/ Gold Panda)
11.04.2015 — Rotterdam (NL) — Motel Mozaique festival
12.04.2015 — Nijmegen (NL) — Doornroosje (w/ Aloa Input)
13.04.2015 — Hannover (DE) — Kulturzentrum Faust(w/ Aloa Input)
14.04.2015 — Erlangen (DE) — Kulturzentrum E-Werk (w/ Aloa Input)
15.04.2015 — Darmstadt (DE) — Centralstation Darmstadt (w/ Aloa Input)
16.04.2015 — Jena (DE) — Kassablanca Jena (w/ Aloa Input)
17.04.2015 — Brugge (BE) – More Music Festival

Auch im Jahr der Holz-Ziege besteht wieder die Möglichkeit, eine “Señor Burns Print Subscription”, sein ultimatives Siebdruck Jahres-Abonnement für das Kalenderjahr 2015 zu ergattern! Hierbei handelt es sich weder um ein Trojanisches Pferd, noch um die bloße Katze im Sack, sondern vielmehr um den DEAL

ABO2015_v2 Kopie  messier

Was genau?
Ein Exemplar von jedem Druck, den der wehrte Señor Burns von 01.Januar – 31.Dezember 2015 anfertigt.
Vom Umfang ist mit etwa (mindestens) 15 Gigpostern zu rechnen plus eine gute Handvoll Art Prints plus die 12-teilige Kunstdruckserie “DAY 7″, zusätzlich Tonträger, Postkarten, Sticker, T-Shirt und kleine Extras, die exklusiv den Abonnenten zukommen!

Es gibt allerdings NUR 5 EXEMPLARE für gerade mal 379.- € Vorkasse (und versandfrei innerhalb Deutschlands)!
Dieser Preis gilt als pre-order bis 31.01.2015, danach falls noch verfügbar 444.- € und idealerweise und ohne Umwege
direkt hier zu bestellen!

…aber was genau wird denn nun drin sein?
Einiges ist wohl fix, anderes noch in der Schwebe, ganz sicher bisher scheint, dass auch in diesem Jahr THE NOTWIST mit zwei Plakaten für die ALIEN DISKO am 26./27.März in der Alten Kongresshalle München dabei sind, die Komödianten SENKRECHT&PUSCH, mit BARCELONA das bereits dritte Motiv der Serie “lovely cities”, Arbeiten für das KAFE KUNST FEST, den MILLA Live-Club, eine Vinyl-7″ für THE MARBLE MAN, und die Doppel-LP “the messier objects” von THE NOTWIST im fünffarbigen Siebdruckmantel, außerdem ein superrarer und unikater TESTPRINT und dann kommt da sicher noch einiges mehr…