Mannheim mag (noch) nicht das Gigposter-Epizentrum Europa’s sein, aber es tut sich definitiv etwas in der Quadratestadt, seit die Jungs der Antighost  2014 ihre eigene Siebdruckwerkstatt gegründet haben.

Immer auf Zack haben sie sich nun zur Zwischennutzung eine Galerie im Mannheimer Kreativwirtschaftszentrum C-Hub geangelt und den Antighost-Pop-Up-Showroom ins Leben gerufen. Nachdem sie hier in den ersten 3 Wochen ihre großformatigen God Save Helvetica Drucke gezeigt haben geht es in der 2. Phase natürlich mit Gigpostern weiter.

Zu sehen gibt es visuellen Lärm aus dem Hause:

Vernissage ist am 11. Februar mit Live-Gypy-Jazz vom Delta Django Collective

Finissage ist am 25. Februar mit Live-HipHop von Chaoze One

Auch dieses Jahr öffnet die Antighost Siebdruckwerkstatt aus Mannheim zum Nachtwandel im Jungbusch am 23.+24.10.2015 wieder ihre Tore. Zu sehen gibt es diesmal Siebdrucke und vor allem Gigposter von den Jungs und anderen Posterkrauts:

Christian Fernandez (Antighost, Mannheim, D)
Martin Burkhardt (Antighost, Mannheim, D)
Götzilla (Antighost, Mannheim, D)
Lars P. Krause (Douze, Leipzig, D)
Michael Hacker (Wien, A)
Spiegelsaal (Düsseldorf & Hamburg, D)
Fritte (Düsseldorf, D)
Joris Diks (Utrecht, NL)
Señor Burns (München, D)

Monsters of Screenprinting

Neben monstermäßigen Siebdruck-Plakaten  gibt’s auch wieder leckeren Apfelwein von Bembel with Care und Hammer-Cupkakes von True Cupcakes. Außerdem haben die Video-Kollegen von Mots aus dem 1. Stock eine ziemlich coole Installation aufgebaut.

Kommt vorbei, wir freuen uns auf Euch!

Freitg, 23. Oktober 19-23 Uhr | Samstag, 24. Oktober 19-23 Uhr
Antighost Siebdruckwerkstatt, Werftstrasse 15-17, Mannheim
www.antighost.de | www.nachtwandel-im-jungbusch.de