Dem aufmerksamen Besucher dieser Webseite wird vermutlich nicht entgangen sein, das die Posterkrauts auch in Asien ihr Unwesen treiben. Unser Mann in Shanghai ist Gregor Koerting, zusammen mit Nini Sum betreibt er dort seit 2009 das unabhängige Druckstudio IdleBeats‘.

Hier eine seiner neuesten Arbeiten:

idlebeats-gabriel

<Gabriel> (Real Big City series No.2)
Format: 70×42 cm
Auflage: 24
Signiert und nummeriert von Gregor Koerting
300gsm Somerset Paper

Schaut mal vorbei: IDLEBEATS.com

Merken

Merken

Merken

FS54-2

Das PrimaveraSound Festival war in diesem Jahr zum bereits fünften Mal in Folge Gastgeber der 2001 ursprünglich in San Francisco gestarteten Gigposter Roadshow FLATSTOCK. Neben Hamburg im September (seit 2006 im Rahmen des Reeperbahnfestivals) hat sich Barcelona nunmehr als zweiter europäischer Hafen für Posterkünstler aus aller Welt etabliert. Etliche POSTERKRAUTS haben das Posterschiff dann auch ordentlich an der Barceloneta angedockt…

Mit dem Wetter hatten wir Aussteller unter freiem Himmel in diesem Jahr wieder ausgesprochen Glück, vom angekündigten Sturm und Wolkenbrüchen wurden wir dankenswerterweise letztlich verschont. Es gibt nichts traurigeres als bunte Plakatmatsche… Somit ausgelassene Stimmung und ideale Voraussetzungen, um die zehrenden Arbeitszeiten von 15 Uhr nachmittags bis 5 Uhr morgens durchzustehen. Tja Ihr Lieben, Poster Artist ist kein Zuckerschlecken.

SAMSUNG_09062016 103

Neben gutem Klima und kaltem Bier sind auch Plakate für Acts des Festivals selbst eine gute Basis für erfolgreiche Tage. Señor Burns durfte sich sehr glücklich schätzen, sogar zwei Drucke authorisiert zu bekommen. Nach 2014 waren die Elektromeister MODERAT aus Berlin diesmal wieder beim Primavera am Start und nachdem die Zusammenarbeit schon damals gut geölt lief, durfte er auch 2016 wieder ran. Zur Belohnung gab es für die Band ein „stage-upgrade“: beim letzten Mal noch auf einer der kleineren Bühnen vor rund 5.000-6.000 Leuten, gaben sie diesmal den Headliner auf der Hauptbühne vor schätzungsweise 50.000 Zuschauern! Da kann man schonmal auf die Holzpalette klopfen – gerade so wie es MODERAT laut Eigenaussage auch selbst getan haben. Für das Stück „Reminder“ auf ihrem aktuellen Album haben sie auf der Suche nach dem passenden Rhythmusgeräusch kurzerhand eine Palette aus dem Hinterhof bearbeitet.

Das zweite Plakat ist für die New Yorker Weirdos von PARQUET COURTS entstanden. Das Motiv zeigt einen Hot-Dog dem es wiederum ein Parquet Courts-Poster um die laschen Brothälften weht. Wer glaubt das sei total absurd und ohne jede Berechtigung, der irrt. Schließlich beweist die Band in ihren Texten immer wieder eine Affinität zu Essen und dem Umgang damit („stoned & starving“ oder „berlin got blurry“).

Beide Plakate sind im Format 60×40 cm und in einer Auflage von jeweils 70 Exemplaren mit drei bzw. vier Farben von Hand auf softweißem Metapaper mit 240g gedruckt. Ein Glück für Euch, dass nicht alle Exemplare beim FLATSTOCK abgegriffen wurden und Ihr deshalb noch welche ergattern könnt, ab sofort hier: senorburns.bigcartel.com

Neues von der Insel.
Janta-Island hat das Poster für den Berlin Gig von „All Them Witches“ gestaltet und gedruckt. Zitat Phillip:“Geile Band, der Großes bevorsteht. Ganz sicher!“
Ein cooles Postermotiv haben sie jetzt auf jeden Fall schon mal.

All Them Whitches-web

 

All Them Witches
2016, Berlin
2-farbiger Siebdruck
Format: 50 x 70 cm
Auflage: 80
Die letzten Exemplare sind zu beziehen per Mailanfrage direkt bei Janta-Island.

Am vergangenen Samstag (13.Februar) eröffnete im Essener Soul Hellcafe die Ausstellung „Gigposter im Pott“.
Wie immer bei einer Premiere wußte niemand so genau, wie die Resonanz sein würde, wobei die bei Facebook angekündigten Teilnahmen schon eine gute Richtung vorgaben. Wir sollten nicht enttäuscht werden, pünktlich um 15 Uhr füllte sich der sehr sympathische Laden in Rüttenscheid und die drei anwesenden Postermacher hatten gut zu tun. Jan druckte außerdem an seinem Tisch das Veranstaltungsposter und gab so den Besuchern einen kleinen Einblick in die Siebdrucktechnik. Überhaupt waren die Leute sehr interessiert und es ergaben sich viele gute Gespräche über Poster, Drucktechnik, Bands, etc. .
Zwischendurch hielten wir noch unsere Birnen in die Kamera und gaben der WAZ ein kurzes Interview. Hier das Ergebnis: –>Link
Zum Abend hin wurde es an den Postertischen merklich ruhiger und so wechselte man an die Theke um den Tag locker ausklingen zu lassen.
Vielen Dank an Jan Meininghaus, Mario Turiaux, die anderen teilnehmenden Posterkrauts, die leider nicht vor Ort sein konnten sowie Oki und das komplette Team des Soul Hellcafe, die die Veranstaltung zu einem vollen Erfolg werden ließen.

Wer am Samstag verhindert war, kann sich noch bis zum 2. April die Ausstellung während der offiziellen Öfnungszeiten anschauen und sein Lieblingsmotiv an der Theke ordern. Getränk dazu. Paßt.

 

Gigposter im Pott – 1. Rock–Poster–Art Show im Ruhrgebiet
Wo: Soul Hellcafe – Friederikenstraße 49–51, 45130 Essen
Wann: Sa. 13. Februar 2016 – bis 2. April 2016
Öffnungszeiten: Di–Do: 18:00 – 00:00 Uhr , Fr-Sa: 18:00 – 05:00 Uhr
freier Eintritt!

Hier ein paar Schnappschüsse:

GigposterimPott-Flyer

Das Soul Hellcafe in Rüttenscheid präsentiert ab dem 13. Februar, in einer Ruhrpott–Premiere, ausgewählte Werke bekannter Gigposterkünstler aus Aachen, Düsseldorf, Dresden, Essen, Hamburg, Mannheim, Potsdam und Wien.

Folgende Posterkrauts sind mit Arbeiten vertreten:

Antighost / Mannheim
Fritte & Spiegelsaal / Düsseldorf, Hamburg
Grace Helly (Antje Schröder) / Hamburg – St. Pauli
Michael Hacker / Wien
Kopfüber / Halle (Saale)
Lars P. Krause / Douze Printshop / Dresden
Mario Turiaux / Aachen

Verstärkt wird die Truppe durch den Essener Illustrator  Jan Meininghaus, der auch das Postermotiv zur Veranstaltung gestaltet hat.

 

Gigposter im Pott – 1st Rock–Poster–Art Show im Ruhrgebiet
Wo: Soul Hellcafe – Friederikenstraße 49–51, 45130 Essen
Wann: Sa. 13. Februar 2016 (ab 15:00 Uhr) – bis 2. April 2016
Öffnungszeiten: Di–Do: 18:00 – 00:00 Uhr , Fr-Sa: 18:00 – 05:00 Uhr
freier Eintritt!

Flatstock #50 ist Geschichte. Trotz tropischer Hitze und unwetterartigem Regen hatten die Beteiligten wohl eine Menge Spaß. Vielleicht schaffen Torsten und Alex es ja in den nächsten Tagen noch einen Erlebnisbericht, zu ihrem Besuch beim Festival, nachzureichen.

Bis dahin mal ein paar Foto Netzfunde:

11745431_992947237391739_6693030037222141024_n

(mehr …)

Vom 17. — 19. Juli findet in Chicago das Pitchfork Music Festival statt. Schon traditionell ist das Wetter eher bescheiden:

Die Posterconvention Flatstock #50 ist, seit 10 Jahren, ein Teil davon.
Die Posterkrauts Torsten (Spiegelsaal) und Alex ( Zum Heimathafen) sind vor Ort. Natürlich präsentieren sie nicht nur eigene Arbeiten sondern vertreten auch die Posterkrauts.

(mehr …)

Vom 27. – 30 Mai tifft man wieder einige Posterkrauts (Señor Burns, Douze, Spiegelsaal, Zum Heimathafen) auf dem Flatstock Europe in Barcelona.

Die Posterconvention findet nun schon zum vierten Mal im Rahmenprogramm des Primavera Sound Festivals statt.

Hier ein paar Foto Eindrücke vom letzten Jahr -> Flatstock Barcelona 2014

Hier die offizelle Festival Seite.

Gestern Abend wurde schon vorgeglüht bei einer Flatstock Eröffnungsparty im Apolo Store. Siebdruckpabst Andy MacDougall wurde wieder ein Jahr älter, was u.a. mit einer entsprechenden Torte, in Form eines Siebdruckrahmens mit Rakel,  gefeiert wurde.

Bildschirmfoto 2015-05-27 um 17.14.14