Mannheim liegt verdammt weit vom Meer entfernt, vor allem von dem Meer das man mit Pipelines, Reef-Breaks und Wipe-Outs assoziiert. Daher geht Götzilla bei der Motivwahl für sein aktuelles Siebdruck-Plakat für die Mannheimer Suffkapelle (oops, Surf muss das natürlich heißen) APACH-O-MATIC neue Wege und zeigt einen Hipster-Bär in Rage.

Das passt nicht nur besser zur Band sondern vor allem auch zum Mannheimer Maifeld Derby Festival: Hier treten die alten Herren, die allesamt ordentlich Punkrock-Urgestein-Credibility haben, nämlich an, den jungen, hornbrillten Waldtierliebhabern (Fuchs, Eule, Bär – you name it) zu zeigen was ein ordentlicher Federhall ist!

Götzilla Apachomatic

 

Auch Götzilla legt im neuen Jahr in seiner Antighost Siebdruck Werkstatt los und schließt sich der unter Posterkrauts beliebten Devise „Mindestens ein Gigposter pro Monat“ an.

Diesmal ein 4-Farb Siebdruck im klassischen Skinhead-Look (die guten natürlich) für Loaded’s geheime geheim show in Mannheim. Limitiert auf 30 Exemplare, 50cm x 70cm.

Posterkraut-Leser wissen früher mehr 😉

Loaded Secret Show

 

Na endlich!
Nachdem wir zum Flatstock Europe 12 in Hamburg eine erste Version von Ausgabe 2 mit leichtem Optimierungsbedarf auf dem Tisch hatten, brauchte es dann nur weitere 3 Monate zur finalen Fertigstellung der 48 Seiten nackten Postervergnugens!

17 Gigposter-Artists auf jeweils einer Doppelseite. Mit dabei fast alle Posterkrauts sowie Comet »Züri brennt« Substance.

Ab heute hier als Preview und ab dem 18.12.2014 dann wieder in gedruckter Fassung.
Die Zeitung gibt es bei jeder Postershow, bei der Posterkrauts anwesend sind.
Sie kann auch per Mail bestellt werden, für 2 € + Porto

Blättern Sie rein!
Es erwartet Sie, in den Worten von Michael Hacker:
Slayer – Siebdruck – Schenkelklopfer!

dasräkel_cover_web

Heute wird die zweite Ausgabe von Das Räkel – Das Gigpösterzeitung in Hamburg beim Flatstock vorgestellt, mittlerweile quasi so etwas wie das Verlautbarungsorgan der Posterkrauts. Auf 48 Seiten werden – neben einem Roundtablegespräch über den Stand der Dinge in Sachen Gigposter im deutschsprachigen Raum – folgende Artists jeweils per Doppelseite mit vielen Posterabbildungen präsentiert:

Comet Substance
Douze
Stefan Fähler
Fritte
Fuzzzgun
Götzilla
Michael Hacker
Grace Helly
Kopfüber
Simon Marchner
Mitchum D. A.
Rainbow
Señor Burns
Damien Tran
Mario Turiaux
Carlo Vivary
Zum Heimathafen

 

Die Zeitung wird es bei jeder Postershow geben, bei der Posterkrauts anwesend sind.
Sie kann auch per Mail bestellt werden, für 2 € + Porto bei:
raekel@mitchum.de

Als Zusatzschmankerl gibt es hier das uneditierte und -redigierte Roundtablegespräch in seiner vollen epischen Breite, mit allen Schenkelklopfern, Insidejokes und orthografisch freien Auslegungen:

(mehr …)

Seit dem letzten Bericht  hat sich viel getan in der Mannheimer Antighost Siebdruck Werkstatt. Hier ein kleines Update und ein Paar Fotos zum Fortschritt.

Antighost Siebdruck Werkstatt Mannheim

Auswaschbecken:

Der größte Aufwand war tatsächlich das DIY Auswaschbecken fertig zu stellen. Nachdem das Grundgestell aus Holz und Spanplatten montiert war, haben wir es mit Teichfolie ausgekleidet. Hierzu waren Unmengen Pattex und eine starke Lunge nötig. Die ganze Aktion war vor allen Dingen deshalb Zeitaufwendig weil uns immer wieder der Kleber ausgegangen ist und wir neuen besorgen mussten. Wenn also jemand plant so ein Becken zu bauen:  4,5kg Pattex!! Jetzt ist das Becken aber fertig und funktioniert einwandfrei!! (mehr …)

Der Aufbau einer neuen Siebdruck Werkstatt ist immer eine spannende und leider auch kostspielige Sache. Posterkraut Götzilla und Druck-Kollege Graustufen sind gerade dabei die Antighost Siebdruckwerkstatt in Mannheim aus dem Boden zu stampfen. Hier ein kurzer Statusbericht:

Begonnen hat das Abenteuer „eigene Siebdruck Werkstatt“ als die Beiden nach ihrer letzten Ausstellung anlässlich des Mannheimer „Nachtwandels“, das Angebot bekamen den Ausstellungsraum fest zu mieten.

Nachdem Sie nun einen leeren Raum hatten, begann die Suche nach Allem was man so braucht: Auf eBay und sonstigen Portalen und in Kleinanzeigen fanden Götzilla und Graustufen recht bald eine Trockenhorde, etliche Siebe und einen Leuchttisch in erreichbarer Nähe und zu einem vernünftigen Preis. Planschränke und UV Lampen zu finden war überraschender Weise auch kein Problem.

Kurz darauf wurden sie, ebenfalls über eBay, stolze Besitzer eines Siebdruck Halbautomaten. Der Transport, bzw. das Abladen der doch recht schweren Maschine wurde dann die erste größere Hürde, als nämlich der Spediteur anrief, er sei in 2 Stunden da und ob man denn einen Gabelstapler habe (!!). Da für Posterkrauts natürlich nix zu schwer ist (und dank einigen starken Helfern, einem Hubwagen und ein paar ausgeliehenen Paletten) konnte die Maschine letztendlich aber abgeladen werden und wartet seitdem darauf,  dass es endlich los geht.

Momentan arbeiten die Sie an einem DIY Auswaschbecken und einer Belichtereinheit. Außerdem muss noch ein Wasseranschluss gelegt werden.

Wir werden den Fortschritt hier dokumentieren und gerne auch Fragen beantworten.

Weiter zu Teil II

Im Hause Götzilla scheint die Altersmilde einzukehren. Oder wie ist es sonst zu erklären, das Götz ein Poster ganz ohne Schädel, Blut und Monster fabriziert? Hahaha.

Peacocks, die Schweizer Punk-, Rock- und Psychobilly-Band, spielen jedenfalls am 08. Februar 2014 im Cafe Central in Weinheim zum Tanz auf. Aus diesem Anlass gibt es ein auf 30 Exemplare limitiertes Siebdruckposter (3 Farben auf 220 gr. Papier), das folgendermaßen aussieht:

peacocks-goetzilla2

peacocks-goetzilla1

Die Posterkrauts freuen sich auf einen neuen Mitstreiter in ihren Reihen.
Götzilla, ein alter Bekannter, der auch schon auf dem Flatstock in Hamburg ausstellte, ist ab sofort unser Mann in Mannheim.
Keine Ahnung ob er die Maske auch tagsüber trägt aber solange er so coole Poster wie beispielsweise für Deichkind fabriziert, soll uns das auch egal sein.
Willkommen an Bord.

goetzilla

 

Deichkind